Kommentare und Feedback

Bei der Entwicklung der hohen Qualität wird ein großer Schritt unternommen

- Rückblick auf die Highlights der chinesischen Wirtschaft im Jahr 2017

Veröffentlichungszeit:2018-02-28 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Hu Angang, Zhang Xin | Quelle:People´s Daily

Im Bericht auf dem XIX. Parteitag wurde darauf ausdrücklich hingewiesen, die Wirtschaft unseres Landes sei von der Phase des rasanten Wachstums in die Phase der hohen Qualität übergegangen. Das Jahr 2017 war das wichtige Jahr der Durchführung des 13. Fünfjahrplans, auch das Jahr der Vertiefung der strukturellen Reform der Angebotsseite. Man kann sagen, daß das größte Highlight der Wirtschaft unseres Landes im Jahr 2017 es war, daß die Tendenz der Strukturumwandlung und der Entwicklung allmählich festigt und bei der Entwicklung der hohen Qualität ein großer Schritt unternommen wurde.  

Das Wirtschaftswachstum überstieg die Erwartungen, und legte solide Grundlage für den entscheidenden Sieg bei der umfassenden Vollendung des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand. im Jahr 2017 stieg das Bruttoinlandsprodukt unseres Landes um 6,9%, das Wachstum nahm eine führende Position unter den wichtigen Wirtschaften der Welt ein, war deutlich höher als das der entwickelten Wirtschaften wie die USA, EU, Deutschland, England und Japan, auch höher als das der Schwellenländer wie Indien, Indonesien, Türkei. Das Bruttoinlandsprodukt unseres Landes betrug 82,7 Billionen Yuan. Nach der unveränderlichen Preise berechnet entsprach das Bruttoinlandsprodukt unseres Landes im Jahr 2017 dem 4,54 fache gegenüber dem Jahr 2000. Das Ziel der Realisierung der Vervierfachung des Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2000, das im Bericht auf dem XVI. Parteitag aufgestellt wurde, wurde bei weitem überstiegen. 83.2% des Ziels der Realisierung der Verdoppelung des Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2000, das im Bericht auf dem XVIII. Parteitag erwähnt wurde, wurde erfüllt. Solange das jährliche durchschnittliche Wirtschaftwachstum in drei kommenden Jahren bei mehr als 6,3% liegt, kann dieses Ziel realisiert werden; das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2017 entsprach dem 4,13 fache gegenüber dem Jahr 2000, das Ziel der Vervierfachung des Pro-Kopf-Bruttoinlandsproduktes bis zum Jahr 2020 im Vergleich zu 2000, das im Bericht auf dem XVII. Parteitag aufgestellt wurde, wurde drei Jahre früher als geplant realisiert, und für den entscheidenden Sieg bei der umfassenden Vollendung des Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand solide Grundlage gelegt.  

Der wirtschaftliche Effekt wird ständig erhöht, die Transformation der wirtschaftlichen Triebkräfte beschleunigt. Das Profitabilitätsnivea der Unternehmen wird ständig erhöht, und wird gerade in die Orienierung an der Qualität und Effizienz umgewandelt. Von Januar bis November 2017 stiegen die Gewinnen der großen Industrieunternehmen im Vergleich zum Vorjahr um 21,9%, das Wachstum der Gewinnen der großen Unternehmen im Dienstleistungssektor lag bei bis 30,4%; die Gewinnen der Zentralregierung unterstehenden Unternehmen im Jahr 2017 überstieg zum ersten Mal 1,4 Billionen Yuan, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,2%, die Zunahme und das Wachstumstempo des wirtschaftlichen Effekts befanden sich auf dem besten Niveau seit 5 Jahre, spielten bei der Aufhebung von Leverages die Hauptrolle; am Ende November 2017 lag die Fremdkapitalquote der großen Industrieunternehmen bei 55,8%, sank im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 0,5 Prozentpunkte, die Qualität des Wirtschaftsablauf wurde schrittweise erhöht. Dabei wurde die Transformation der Triebkräfte für das Wirtschaftswachstum beschleunigt. Erstens bracht der Konsum die Hauptfunktion für das Wirtschaftswachstum zur Geltung, im Jahr 2017 lag der Beitrag der Ausgaben des Endkonsums zum Wachstum des Bruttoinlandsprodukts bei 58,8%. Zweitens wurde ein stabiles Wachstum bei der Investitionen beibehalten, die Struktur weiter optimiert. Im Jahr 2017 wuchsen die Investitionen ins Anlagevermögen im ganzen Land im Vergleich zum Vorjahr um 7,2%, die Investitionen in Infrastruktur um 19,0%, die Invesitionen in Hightech-Fertigungsindustrie um 17%, von Januar bis November stiegen die Invesitionen in den sozialen Bereichen wie medizinische Versorgung, Seniorenbetreuung, Bildungswesen, Kultur, Sport um 17%. Drittens wurde die Exportsstruktur ständig optimiert, die Hauptkraft für den Export wurde von der arbeitsintensiven Unternehmen zur technikintensiven Unternehmen verändert. Im Jahr 2017 machte der Export der elektromechanischen Produkte 58.4% des Gesamtvolumens des Exports aus, die Hochgeschwindigkeitsbahnen, die Anlage für See, kerntechnische Ausrüstung, Satelliten sind zur neuen Branchen mit Stärke für den Export unseres Landes geworden. Aus diesen Daten gesehen sind der Konsum und die Hightech-Industrie zur Hauptkräfte für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes geworden, ihre Funktion bei der Stabilisierung der Makroökonomie und der Vermehrung des Wohlergehens der Bevölkerung wird zunehmend hervorstechend.  

Die wissenschaftlich-technischen Erstanbietervorteile werden geschaffen, und die Industriestruktur wird auf einen mittleren bis oberen Leistungsstand beschleunig gehoben. Nach dem Bericht „globales Innovationsindex“, den die World Intellectual Property Organisation (WIPO) zusammenstellt, stand China in diesem Jahr auf dem 22. Platz. Im Jahr 2012 lag es noch auf Platz 34. Im Jahr 2017 hatte unser Land 1,382 Millionen Patentanmeldungen, nahm den ersten Platz in der Welt weiter ein; es gab 51000 Patenanmeldungen hinsichtlich dem Patentzusammenarbeitsvertrag (PCT). Francis Gurry, Generaldirektor der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), war der Ansicht: „China wird gerade schrittweise zum Führenden der globalen Innovation und der Herausbildung der Marken“. Im Bereich der spitzen Wissenschaft und Technik wie künstliche Intelligenz, für die alle Länder in der Welt heute den heftigen Wettbewerb durchführen, hält China parallel mit der USA den Schritt. Nach der Statistiken von Elsevier, ein der größten Verläge für wissenschaftliche Zeitschriften und Fachbücher, gab es unter den ersten 100 Forschungsinstituten für künstliche Intelligenz von 2012 bis 2016 30 in der USA, 15 in China, nur 1 in Japan. Die Zahl der Aufsätze der Chinesischen Akademie der Wissenschaften auf diesem Gebiet, die angeführt wurden, nahm den dritten Platz in der Welt ein. Außerdem in den Bereichen wie grundlegende Physik, Stammzelle, Nano-Forschung, Luftraum und -fahrt, Untergrund- und Tiefsee-Erkundung, Supercomputer, integriertes Weltraum- und terrestrisches Informationsnetzwerk, Quantenkommunikation und Quantencomputer, Hirnwissenschaft und Hirninspirierte Forschung hat China die Erstanbietervorteile geschaffen oder schafft es gerade. Der Beitrag der wissenschaftlichen und technischen Fortschritte wurde weiter erhöht. Mit der detulichen Verstärkung der stützenden Funktion der Innovation für die Entwicklung wuchs die Industrie auf mittlerem bis oberem Leistungsstand unseres Landes beschleunigt auf. im Jahr 2017 wuchsen die Zusatzwerte der Hightechindustrie und die Fertigungsindustrie für Anlagen jeweils um 13,4% und 11,3%, waren erheblich höher als die der großen Industrieunternehmen. Die Durchführung von „Made in China 2025“ hatte bemerkenswerte Erfolge zu verzeichnen, die Anlagefertigun Industrie mit hohem technologischem Niveau wie die fortschrittlichen Schienenanlagen mit Fuxing-Züge als Vertreter, Kerntechnologie der dritten Generation mit Vertreter als „Hualong One“ hat das weltweit führende Niveau erreicht, und ist dem internationalen Markt auf hohem Stand erfolgreich zugegangen; im Jahr 2017 überstieg die Produktion der Industrieroboter 120000, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 68.1%, die Produktion nahm den ersten Platz in der Welt ein; die signifikanten großen industriellen Innovationen der wie erfolgreiche Erstflug von C919 Großraum-Passagierflugzeug entstanden unaufhörlich in großer Zahl, was signalisiert, daß die Fertigungsindustrie unseres Landes gerade auf die mittlere und obere Stufe der Wertschöpfungsketten beschleunigt gehoben, der Aufbau ein starkes Land der Fertigungsindustrie beschleunigt vorantrieben wird.  

Die Digitalwirtschaft konzentriert die neuen Triebkräfte, schafft die neuen digitalen Dividende. Unser Land ist zum größten Land der digitalen Benutzer in der Welt und des Mobile-Payments geworden. Bis zu Juni 2017 erreichte die Zahl der Internetbenutzer in unserem Land 751 Millionen, machte 1/5 der Gesamtzahl der globalen Internetbenutzer aus. Die Internetsverbreitungsrate lag bei 54,3%, die Zahl der Internetbenutzer mit Mobilphone erreichte 724 Millionen. Unser Land hat das größte 4G-Internet in der Welt aufgebaut, die durchschnittliche Internet-Geschwindigkeit für die Benutzer erreichte 13.5 Mbit/s. Im Jahr 2017 wurde die Internet-Geschwindigkeit in der Welt um mehr als 50 Stellen erhöht, nahm mit einem Schlag 23. Stelle in der Welt ein. Die Konzentration der neuen Triebkräfte der Digitalwirtschaft schaffte drei digitale Dividenden: erstens wurde die Dividende des Konsumswachstums geschaffen. Der Wert des Mobile-Payments unseres Landes überschreitete 81 Billionen Yuan, nahm die erste Platz in der Welt ein. Im Jahr 2017 lag das Online-Einzelhandelsvolumen bei 7,18 Billionen Yuan, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 32,2%, über 20 Prozentpunkte höher als das Wachstum des Chinas Einzelhandelsumsatzes von Konsumgütern, was zeigte, daß die Digitalwirtschaft den Konsum auf dem Markt erheblich angekurbelt wurde. Zweitens wurde die Dividende der Digitalwirtschaft geschaffen. Die Aktion des „Internet Plus“ und die staaliche Strategie von Big Data werden tief gehend vorangetrieben. Die neuen aufstrebenden Industrien, die basierend auf der digitalen Technik wie Internet, Cloud Computing und Big Data getrieben werden, sind zum neuen tragenden Wirtschaftszweig geworden. Drittens wurde die Dividende der digitalen Beschäftigung und Existenzgründung geschaffen. Dadurch wurde die direkte Beschäftigung und das starke Wachstum der neuen Konsommodelle wie Online- medizinische Behandlung, Online-Bildung, Essenbestell-App-Markt angekurbelt. Dies wird zum wahren neuen Elemente für dasWirtschaftswachstum.  

Die Reform des Systems der Verwaltung kommerzieller Tätigkeiten bringt die Dividende des Systems zur Geltung, schafft das größte „Land der Existenzgründungen“ in der Welt. Die Reform des Systems der Verwaltung kommerzieller Tätigkeiten, die im Jahr 2014 mit der Durchführung begann, hat der Investitionen und Existenzgründungen die merkliche Dividende des Systems gebracht. Bis zu September 2017 gab es tatsächlich 29,0723 Millionen Unternehmen im ganzen Land, lag der Betrag des eingetragenen Kapitals bei 274.31 Billionen Yuan, entsprach 3,4fache des Bruttoinlandsprodukts. China ist zum größen Land der Realwirtschaft und des Kapitals in der Welt geworden. Unterdessen gab es tatsächlich 26,0729 Millionen private Unternehmen, ihre Beträg des eingetragenen Kapitals lagen bei 165.38 Billionen Yuan, machten jeweils 89,7% und 60,3% der gesamten Zahl der Unternehmen und des Gesamtbetrag des eingetragenen Kapitals aus. China ist zum größten „Königreich der Existenzgründungen“ in der Welt, auch zum größten „Land der Existenzgründungen“ in der Welt geworden. Wegen dem guten Umfeld für die Geschäftsführung und die Existenzgründungen und Innovationen tratt in China ein früher nie dagewesener Trend zur Rückkehr der chinesischen Auslandsstudenten in Heimatland auf, das Verhältnis der Studenten, die das Studium im Ausland erfolgreich abgeschlossen haben, lag bei mehr als 80%, die Zahl belief sich jährlich durchschnittlich auf mehr als 400000; in China trat auch ein früher nie dagewesener Trend zum Studium der ausländischen Studenten auf, die Zahl der ausländischen Studenten in China belief sich jährlich durchschnittlich auf mehr als 400000, die Zahl der Experten und technischen Fachkräfte, die China besuchten, betrug jährlich durchschnittlich mehr als 900000. China wird gerade zum wichtigen Land für die Anziehung der Fachkräfte in der Welt. Nach der Untersuchung des amerikanischen Pew-Forschungszentrums (Pew Research Center) wird China weltweit beliebter allmählich als die USA.  

Bei der Entwicklung wird die Lebenshaltung der Bevölkerung gewährleistet und verbessert. China ist ein Land, das die neuen Arbeitsplätze am meisten in der Welt schafft und das Einkommen der Bevölkerung am schnellsten steigert. Die Beschäftigung hat die größte Bedeutung für die Lebenshaltung der Bevölkerung. Unser Land ist immer ein Land, das die neuen Arbeitsplätze am meisten in der Welt schafft, und auch ein der Länder, die das Ziel der ausreichenden Beschäftigung verwirklichen (die Quote der Arbeitslosen ist niedrig als 5%). Vom Ausbruch der internationalen Finanzkrise bis jetzt ist die größte Herausforderung, mit der die Welt konfrontiert, hohe Quote der Arbeitslosen, in der Gegenwart lag die Quote der Arbeitslosen in der Welt noch bei ca. 5,8%, die Zahl der Arbeitslosen überstieg 200 Millionen. Von Januar bis Oktober 2017 erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten in den Städten um 11,91 Millionen, war höher als die Zielvorgabe am Anfang des Jahres, die Zahl der Beschäftigten im ganzen Jahr um mehr als 11 Millionen zu erhöhen, die Quote der registrierten Arbeitslosen in den Städten wurde unter 4% gehalten, entsprach der Zielvorgabe, im ganzen Jahr unter 4.5% zu kontrollieren. Das Einkommenswachstum kann der Bevölkerung ein am wirklichstenes Gefühl der Teilhabe an den Früchten bringen. im Jahr 2017 stieg das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Bevölkerung unseres Landes real um 7.3%, Das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Stadtbewohner und Landbewohner stieg jeweils real um 6.5% und 7.3%, das Einkommenswachstum der Bewohner war höher als das Wirtschaftswachstum, unser Land ist zu einem der Länder, in den das Einkommen der Bewohner am schnellsten wächst, stets geworden. Die Reform des Systems der Haushaltsregistrierung wird weiter vertieft. Es ist voraussichtlich, daß auf der Grundlage, daß mehr 16 Millionen Einwohner im Jahr 2016 in den Städten angesiedelt worden sind, im Jahr 2017 noch mehr als 13 Millionen Einwohner in den Städten angesiedelt werden, die Rate der von der Haushaltsregistrierung erfassten und in die Urbanisierung einbezogenen Einwohner wird ständig erhöht.  

Der Aufbau der ökologischen Zivilisation zeitigte beachtliche Erfolge, kurbelte das negative Wachstum des globalen Kohlenstoffausstoßes an. Die Zielvorgaben der Energieeinsparung und Emissionsreduzierung wurden verwirklicht, im Jahr 2017 wurde der Energieverbrauch in Relation zum Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahr um 3,7% gesenkt, die bindenden Planziffern der Verringerung um 3.4% im ganzen Jahr wurden übererfüllt; die Gesamtausstoßmenge von Hauptschadstoffen wurde weiter verringert. Es ist voraussichtlicht, daß die Verringerung der Gesamtausstoßmenge von vier Hauptschadstoffen (der chemische Sauerstoffbedarf, Ammoniumstickstoffen, Schwefeldioxid und Stickoxide) im Vergleich zum Vorjahr die bindenden Planziffern des ganzen Jahres überfüllen wird. Die umfassende Produktionskapazität der ökologischen Produkte wurde merklich erhöht. In den letzten fünf Jahren lag das durchschnittliche Wachstum des Produktionswertes der Analgefertigungsindustrie für die Umweltschutz bei mehr als 20%. Im Jahr 2017 lag der Prozentsatz der bewaldeten Fläche unseres Landes bei 21,66%. China wurde zu einem der Länder, deren Waldressourcen weltweit am schnellsten wuchsen. Nach „World Energy Outlook 2017- besonderem Bericht über China“, der von der Internationalen Energieagentur veröffentlicht wurde, hat China seine Energiestruktur in die saubere Elektrizitätserzeugung schrittweise umgewandelt, immer mehr von der erneuerbaren Energien, Erdgas und Eletriziät abgehängt, und ist der Bedarf nach Kohlen ständig zurückgegangen. Das bedeutet, daß China in die Äre der grünen Energie eingetreten ist, und das negative Wachstum des globalen Kohlenstoffausstoßes ankurbelt.  

Für die Entwicklung der Weltwirtschaft werden die wichtigen Triebkräfte angeboten, und die Vorreiterrolle bei der Wiederbelebung der Wirtschaft und des Handels der Welt wird entfaltet. Die Highlights der chinesischen Wirtschaft sind auch die Highlights der Weltwirtschaft. Im Jahr 2017 bot China der Entwicklung der Weltwirtschaft die wichtigen Triebkräfte an und entfaltete die Vorreiterrolle bei der Wiederbelebung der Wirtschaft und des Handels der Welt. Im Jahr 2017 Weltwirtschaft verzeichnete eine Tendenz des starken Wachstums seit dem Ausbruch der internationalen Finanzkrise. Der Beitrag der chinesischen Wirtschaft dazu kann nicht übersehen werden. Es ist voraussichtlich, daß die Weltwirtschaft von 3,1% im Jahr 2016 auf 3,5% im Jahr 2017, der Anteil des Bruttoinlandsprodukts Chinas an der Welt von 14,8% im Jahr 2016 auf 15,3% im Jahr 2017 steigen und einen Beitrag von ca. 35 Prozent zum Wachstum der Weltwirtschaft leisten wird; im Jahr 2017 stieg das gesamte Export- und –importvolumen unseres Landes im Vergleich zum Vorjahr um 14,2%, kehrte die Situation der Reduktion von zwei Jahren in Folge. Es ist voraussichtlich, daß der Anteil des Warenexport- und –importshandels an der Welt von 11,45% im Jahr 2016 auf 12,71% im Jahr 2017 steigen, sein Beitrag zum Wachstum des Welthandels bis mehr als 45% erreichen wird, und dadurch das wiederherstellende Wachstum des globalen Im- und Exportsmarktes angekurbelt wird.  

Wenn China stabil ist, ist die Welt stabil; wenn China die Fortschritte erzielt, wird die Welt die Fortschritte erzielen; wenn China gut ist, ist die Welt gut. China nähert sich dem Zentrum der Weltbühne nie wie heute, wird auch zu der Qulle der Triebkraft und dem Anker der Stabilität für das Wachstum der Weltwirtschaft nie wie heute. Auf der Arbeitskonferenz des Zentralkomitees zu Fragen der Wirtschaft, die am Ende letzten Jahres abgehalten wurde, wurde darauf ausdrücklich hingewiesen, daß das die Förderung der Entwicklung der hohen Qualität die grundlegende Forderung nach der Festlegung der Gedankengänge der Entwicklung, der Ausarbeitung der wirtschaftlichen Politik und die Durchführung der makroökonomischen Steuerung in der Gegenwart und in einer künftigen Zeitspanne war. Im Jahr 2017 unternahm die chinesische Wirtschaft auf dem Weg zur Entwicklung der hohen Qualität solide Schritte.  

(Arbeitsstelle des Autors: Tschinghua-Universität)

verbundene artikel