Kommentare und Feedback

Die gemeinsam entwickelten Partner fördern

Veröffentlichungszeit:2017-09-25 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:MOU Zongcong | Quelle:Renmin Tageszeitung (29. August 2017, Seite 03)

Kooperation der BRICS-Staaten steht am Anfang des zweiten Jahrzehntes und die Weltwirtschaft befindet sich noch in der Einstellungsphase nach dem Weltfinanzkrise. BRICS-Staaten sind die gemeinsamen Entwicklungspartner miteinander und es hilft bei der vollkommenen Behandlung der neuen Aufgaben wie fehlende Triebenergie beim Wirtschaftswachstum, Protektionismus beim Handel und Investition, welche sich mit der langfristigen Entwicklung aller Mitgliedstaaten beziehen. 

Präsident XI Jinping regte die Errichtung der Partnerschaft an, die die gemeinsame Entwicklung fördern kann. Dabei können alle Mitgliedstaaten ihre Stärke der Ressourcen verbreiten und mit eigenen Vorteilen der Industriestruktur miteinander ergänzen und durch die gesamte Kraft den neuen Entwicklungsraum erweitern. Dazu muss man die Strategie für Wirtschaftspartner der BRICS-Staaten implimentiert werden und neue Highlight heraussuchen und sich zugleich mit dem Vorantreiben des gemeinsamen Wohlstandes der Entwicklungsländer beschäftigen. Es ist sehr bedeutend für BRICS-Staaten zur Erweiterung der neuen Grenze der Kooperation. 

Keinen Angst vor den Ströme und Gewitter und Voranschreiten trotz Schwierigkeiten 

In den vergangenen 10 Jahren entwickelten sich die Zusammenarbeit unter BRICS-Staaten in den Ströme und Gewitter. Unter der Wirkung der äußeren Faktoren aus Weltwirtschaft trafen zwar die BRICS-Staaten bei der Wirtschaftsentwicklung manche Schwierigkeiten und Herausforderungen, aber verfügen die BRICS-Staaten über reichliche natürliche Resourcen und Personalressourcen, breiten Inlandmarkt, großes Entwicklungspotenzial, reichlichen Raum für Politik. Daher wird die aufsteigende Tendenz unverändert. 

Das Territorium besitzt 30% Fläche der Welt und die Bevölkerung besitzt ca. 44% der gesamten Bevölkerung der Welt. Trotz des Missgeschicks der Weltwirtschaft in den vergangenen 10 Jahren erhöhte sich der Anteil der BRICS-Staaten in der Weltwirtschaft durch die Verstärkung der Kooperation und das gemeinsame Voranschreiten von 12% auf 23%. Die Gesamtnachfragen und -angebote besaß von 11% auf 16% der ganzen Menge. Der Anteil der Außeninvestition erhöhte sich von 7 auf 12%. Beitragsatz für die Weltwirtschaft überschritt 50%. Die BRICS-Staaten werden den wichtigen Motor zur Anziehung des Weltwirtschaftswachstums. 

„Wir müssen unsere Zuversicht festhalten und die Konsequenz halten. Wir sollen die Volumen und das Potenzial der BRICS-Staaten ansehen und die Lebenkraft sowie Energie der Schwellenwirtschaftseinheiten und Entwicklungsländer, die von BRICS-Staaten vertretet sind.“ Im vergangenen Jahr fand das nicht offizielle Treffen der Leiter aus BRICS-Staaten statt. Präsident XI Jinping blickte die BRICS-Staaten aus und war sehr zuversichtlich und hoffnungsvoll. 

Die BRICS-Kooperation passt eng an den objektiven Nachfrage der fünf Staaten und ist geeignet für die historische Tendenz. In den letzten Jahren verwendete alle Mitgliedstaaten die miteinander ergänzenden Vorteile, um die Kooperation unter BRICS-Staaten zu breiten und eine umfassende Kooperationsanordnung mit mehreren Gebiete, mehreren Schichten zu errichten. Heute stellten die BRICS-Staaten schon über 60 Kooperations-Systeme fest, die Wirtschaft und Handel, Finanzen, Landwirtschaft, Ausbildung, Technik, Kultur, Denkfabrik und so weiter abdecken. 

In den vergangenen 10 Jahren schritten die BRICS-Staaten stabil nach vorne und entwickelten zum einen wirkungsvollen internationalen Mechanismus und schafften viele Erfolge. 

„Wir glauben: Mit der BRICS-Geist von Öffnung, Inklusivität, Kooperation und Win-Win können die BRICS-Staaten größere Entwicklung unbedingt schaffen, ohne dass die Staaten von der Schwierigkeiten und Gefahren gestört und verhindert werden.“ Die durchdringend Aussage vom Präsident XI Jinping gießt die Kraft für die BRICS-Kooperation und konsequente Fortschritte ein. 

Interaktiv wachsen und Potenzial anregen 

Um das Begonnene fortzuführen, wie fördert man die BRICS-Wirtschaftskooperation auf eine neue Stufe? 

China fungiert als die Vorsitzender-Staat der BRICS-Staaten und definizierte vier Schwerpunkte. An erster Stelle ist mit der Wirtschaftskooperation als die Hauptlinie die neue Anordnung zu schaffen, wie die praktische Zusammenarbeit zu koordinieren und voranzutreiben, dauerhaft die große Verschmelzung des Handels und der Investition, die allgemeine Mobilisierung der Währung und Finanzen, die allgemeine Geltung der Infrastrukturen, den großen Austausch der Fachkräfte. 

Alle Mitgliedstaaten sollten mit der Unterstützung das interaktive Wachstum verwirklichen und das riesige Potenzial der BRICS-Kooperation anregen. Es gilt als die anfängliche Idee von China, die noch festgehalten wird. 

Kooperation von Handel und Investition schreitet wegen „Kooperationsgrundriß zur Erleichterung der Investition in BRICS-Staaten“ auf das Bühne und auf eine neue Stufe. Diese Unterlage wurde am 2. August bei der Konferenz der Handelsminister der BRICS-Staaten genehmigt und wurde den wichtigen Regel und eine Triebkraft zur Förderung der Erleichtung der Investition. BIP der BRICS-Staaten besaß 23% der BIP der Welt. Trotzdem besaß das Handelsvolumen nur 16%. In 2016 betrug die Außeninvestition der BRICS-Staaten ca. 197 Mrd. US-Dollars und davon besaß die Investition in den BRICS-Staaten nur ca. 6%. Es bedeutet, dass die Kooperation der Wirtschaft und Handel sowie Investition ist sehr potenziell. 

Kooperation der Währung und Finanzen zeigt sich das Versprechen - Verstärkung der Kooperation in 9 Segmenten von Währung und Finanzen. Es gilt als die gute Nachrict von der 2. Konferenz der Finanzminister und Zentralbank-Chefs der BRICS-Staaten am 19. Juni. Darüber hinaus wurde das Afrika-Zentrum der neuen BRICS Entwicklungsbank in Johannesburg, Südafrika gegründet. Genau wie die Ansprache von AnJacob Zuma, Präsident Südafrika, es zeigte, dass die Kooperation der BRICS-Staaten und neue Entwicklungsbank nicht nur Vergünstigung für BRICS-Staaten, sondern auch das ganze Afrika und die Entwicklungsländer liefern werde. 

Neue Entwicklungsbank übernimmt die wichtige Mission zur Förderung der gemeinsamen Entwicklung. Am 2. Juli veröffentlichte die neue Entwicklungsbank die Gesamtstrategie in den kommenden fünf Jahren und verdeutlichte, dass der Schwerpunk der Geschäft im nächsten Schritt auf der Nachhaltigkeit gelegt wird und voraussichtlich, dass ca. 2/3 des Darlehens zur Unterstützung der Infrastrukturen in Bezug auf die nachhaltige Entwicklung benutzt wird. 

Seit der Eröffnung der neuen Entwicklungsbank sind zwei Jahre schon vorbei und ist sehr erfolgreich. In 2016 gabe die neue Entwicklungsbank für 7 Projekte, von Infrastrukturen, Nachhaltigkeit und so weiter insgesamt 1,5 Mrd. US-Dollars Darlehen frei. In diesem Jahr lieferte diese Bank für über 10 Projekte das Darlehen von 2,5 bis 3,0 Mrd. US-Dollars. Diese Bank hat geplant, bis zu 2018 ein Ziel von 8,0 Mrd. US-Dollars Darlehen für 35 Projekte zu verwirklichen. 

Georgy Toloraya, führender Direktor des Forschungsinstitutes der BRICS-Staaten, Russland, bewertete: „In diesem Jahr fungierte China als Vorsitzender und die Wirkung der BRICS-Staaten schreitet dauerhaft voran“, „Die Arbeitsschwerpunkte, die von China festgestellt wurden, sind von allen Seiten geschätzt“. 

Erfahrungen teilen und allgemein profitiert entwickeln 

„Die Entwicklungsphasen in BRICS-Staaten sind ähnlich und ihre Gelegenheiten und Herausforderungen sind auch mehr oder weniger ähnlich. Wir sollen die Erfahungen des Landesregierens kommunizieren und uns miteinander informieren, das Lernen und Nachahmung verstärken, die Lösungen gemeinsam suchen“, „Wir sollen uns bemühen, die inländische Entwicklungsstrategie mit dem Agenda der internationalen Entwicklung effektiv anzudocken“. Wir sollen mit der Ausführung von Agenda 2030 mit den Entwicklungsländer die Entwicklungskonzepte austauschen, die Entwicklungserfahrungen teilen und die Süd-Süd-Kooperation verteifen“...Präsident XI Jinping wies für die Entwicklungs der BRICS-Staaten und Süd-Süd-Kooperation konstruktiv eine Route hin. 

Aktuell haben die BRICS-Staaten die gemeinsame Schwierigkeit des Wachstums und die Aufgabe zur Förderung der strukturellen Reform. Nur mit der Optimierung und Aktualisierung der Wirtschaftsstruktur kann man erst der Zweck zur Befestigung der Basis verwirklichen. 

Während der 2. Konferenz der Finanzminister und Zentralbank-Chefs der BRICS-Staaten in diesem Jahr versprachen die Finanzchefs der BRICS-Staaten übereinstimmt, die strukturellen Reform zu vertiefen, neue Wachstumspunkte zu suchen. Sie beantwortet den Zweifel der „Depression“ der BRICS-Staaten. 

Unter der Förderung von China wurde „die strukturelle Reform zu fördern und die wirtschaftliche Zähheit verstärken“ deutlich im neuen Konsens der BRICS-Kooperation eingeschrieben. Alle Staaten versprachen die Vertiefung der Kooperation in vielen Bereichen durch Finanzenkanäle von G20, um bestrebend eine gemeinsame Stimmung zu bilden. 

Am 17. August fand das Seminar für Landesregieren der BRICS-Staaten in Quanzhou, Fujian statt. Vertreter aus BRICS-Staaten und Tansania, Äthiopien, Mexiko tauschten ihre Erfahrungen beim Landesregieren, Denkwege der Lösung für Entwicklung und Regieren aus. In den letzten Jahren optimierten die BRICS-Staaten durch Dialoge mit den afrikanischen Staaten, südamerikanischen Staaten, Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und Mitgliedstaaten vondem eurasischen Wirtschaftsunion dauerhaft die Partnerschaft in der Welt und sind schrittweise den Führender der Süd-Süd-Kooperation geworden. 

Am 18. April hielt LIU Jieyi, Ständiger Vertreter Chinas in Vereinten Nationen, beim „Hochleistungsseminar über Finanzierungsprobleme für den nachhaltigen Zweck“ eine gemeinsame Ansprache. Es ist erstmal, BRICS-Staaten über das wichtige internationale Problem zusammen ihre Meinung zu äußern. Es gilt als eine wichtige Maßnahme zur Implementierung von Agenda 2030. 

Genau wie die Bewertung von Edith Phaswana, Senior Dozent aus Thabo Mbeki African Leadership Institute, dass die Bedeutung des BRICS-Mechanismus sehr tief und weit sei. Es sei nicht in BRICS-Staaten beschränkt und treibte die andere Schwellenwirtschaftseinheiten und Entwicklungsländer in Regionen, um gemeinsam zu entwickeln. Es lieferte eine Plattform mit entwickelter Erfahrung zum Teilen und Studieren. 

Auf dem Weg des zweiten „goldenen Jahrzehntes“ werden die BRICS-Staaten weiter Hand in Hand die engere Partnerschaft pflegen und eine bessere Zukunft schaffen. 

verbundene artikel