Kommentare und Feedback

Neuen Entwurf der Wirtschafts- und Handelskooperation zwischen BRICS-Staaten gemeinsam vorlegen

Veröffentlichungszeit:2017-09-11 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Zhong Shan | Quelle:Renmin Daily

In September dieses Jahres wird China, das in diesem Jahr die BRICS-Präsidentschaft übernommen hat, anläßlich dem Betreten der zweiten goldenen Dekade der BRICS-Staaten-Zusammenarbeit das 9. Gipfeltreffen der BRICS-Staaten in Xiamen abhalten.  

Im Jahr 2016 wies Generalsekretär Xi Jinping bei der Teilnahme am informellen Treffen der Brics-Staaten in Hangzhou darauf hin, solange wir am BRICS-Geist von Offenheit, Inklusivität, Kooperation und gemeinsamen Nutzen festhalten, nicht wegen Schwierigkeiten wanken, nicht von unterschiedlichen Stimmen gestört werden, nicht von der Schwierigkeiten verhindert werden, und kontinuierlich die Partnerschaft stärken, werden die BRICS-Staaten gewiß eine noch größere Entwicklung verwirklichen.  

Mit dem Rückblick auf die gegangene „goldene Dekade“ wird die Kooperation zwischen BRICS-Staaten zur Tendenz. Die Wirtschafts- und Handelskooperation wird ständig institutionalisiert, systematisiert und Massivierung, treibt den Prozeß der Multipolarisierung der Welt, der Wirtschaftsglobalisierung, der Diversifizierung des Wachstums und der Demokratisierung des globalen Regierens energisch voran.  

In der vergangenen zehn Jahren verstärkten die BRICS-Staaten die Kooperation, schritten sich Hand in Hand vorwärts und sind zum wichtigen Motor zum Vorantreiben der Entwicklung der Weltwirtschaft geworden. Der Anteil der gesamten Wirtschaftsleistung der BRICS-Staaten an der Weltwirtschaft ist von 12% auf 23% gestiegen, der Anteil des gesamten Handelsvolumens ist von 11% auf 16% gestiegen, der Anteil der Investitionen im Ausland ist von 7% auf 12% gestiegen, der Beitrag von BRICS-Staaten zum Weltwirtschaftswachstum betrug mehr als 50%.  

In der vergangenen zehn Jahren standen sich BRICS-Staaten im selben Boot, überwunden die Schwierigkeiten gemeinsam, und befürworteten gemeinsam die Partnerschaft der globalen Entwicklung neuen Typs. BRICS-Staaten schritten sich bei der gemeinsamen Planung der Entwicklung ständig vorwärts, nutzten gegenseitig und gewannen gemeinsam bei der Vertiefung der Kooperation, wehrten gemeinsam die Auswirkung der internationalen Finanzkrise ab, und erschlossen den neuen Weg zur Süd-Süd- Zusammenarbeit.  

In der vergangenen zehn Jahren vertieften die BRICS-Staaten die Kooperation, planten die Entwicklung gemeinsam, dadurch hat die Welt den Mechanismus der BRICS-Staaten erneut gekannt. Die BRICS-Staaten vertieften die Wirtschafts- und Handelskooperation ständig, befürworteten aktiv den Aufbau der offenen Weltwirtschaft, unterstützten das bilaterale Handelssystem, und sind zur wichtigen produktiven Kraft für die Vervollkommnung des globalen wirtschaftlichen Regierens geworden.  

Mit dem Blick auf die Zukunft sind für die Kooperation zwischen BRICS-Staaten die Chancen und Herausforderungen miteinander verflochten. Die Weltwirtschaft verzeichnet eine gute Tendenz, und hat immer mehrere aktive Anzeichen, das äußere Umfeld für die Entwicklung der BRICS-Staaten wird verbessert, dabei werden die Probleme auf tiefer Ebene in der Weltwirtschaft noch nicht gelöst, der Handels- und Investitionsprotektionismus tritt zutage, die zukünftige Entwicklung ist noch mit vieler instabilen und unbestimmbaren Faktoren konfrontiert.  

Im historischen Moment, das als ein wichtiges Kettenglied zwischen der Vergangenheit und der Zukunft dient, wird die 7. Handelsministerkonferenz der BRICS-Staaten in Shanghai abgehalten. Die BRICS-Staaten als Leithammel der Schwellenländer und Entwicklungsländer haben die Verpflichtung, die Zuversicht und die Fähigkeit, die Chancen wahrzunehmen, Herausforderungen zu begegnen, das Begonnene fortzuführen, den neuen Entwicklungsentwurf der Wirtschafts- und Handelskooperation zu planen.

Der Zweck dieses neuen Entwurfs besteht darin, daß sich die engere, umfassendere und solidere Handelspartnerschaft der BRICS-Staaten entwickelt, neue Vitalität dem Wachstum des Welthandels und der Investition weiter gegeben wird; daß eigene verhältnismäßigen Stärken zur Geltung gebracht werden, ein großer integrierter Markt im Bereich von Handel und Investitionen erforscht und aufgebaut wird, die die Interessengemeinschaft der BRICS-Staaten gestaltet wird; daß die Süd-Süd-Zusammenarbeit verstärkt, der Aufbau „eines Gürtels und einer Straße“ verknüpft wird, damit mehrere Länder den Schnellzug der Entwicklung der BRICS-Staaten nehmen können; daß gegenseitiges Vertrauen verstärkt, der Konsens aufgebaut, das Regieren der Weltwirtschaft vervollkommnet, die Entwicklung der wirtschaftlichen Globalisierung in Richtung auf mehr Offenheit, Inklusivität, allgemeine Begünstigung und Ausgewogenheit mehr Vernunft vorangebracht wird.  

China wird mit anderer BRICS-Mitgliedstaaten die Wirtschafts- und Handelskooperation umfassend vertiefen, die von den Staatsoberhäuptern erreichten Übereinstimmungen solid in die Tat umzusetzen und strebt danach, mehrere Wirtschafts- und Handelserfolge für das Gipfeltreffen der Staatsoberhäuptern in Xiamen vorzubereiten.  

Erstens wird das Niveau der Handelsentwicklung gehoben. Wir befürworten, daß die BRICS-Staaten die Aktion gemeinsam durchführen, den Weg zur Öffnung und Entwicklung zum gegenseitigen Vorteil und gemeinsamen Gewinn gehen, das vorbildliche elektronische Netzwerk der Grenzübergänge gemeinsam aufbauen, den Fahrplan für die Zusammenarbeit im Bereich des Dienstleistungshandels ausarbeiten, den Kooperationsmechanismus zum elektronischen Handel vervollkommnen, die Richtlinie für die Kooperation im Bereich des geistigen Eigentums und den Aktionsplan bekannt geben, die neuen Chancen für die Handelsentwicklung gemeinsam in den Griff zu bekommen, das Niveau der Erleichterung und Konnektivität des Handels der BRICS-Staaten heben.  

Zweitens wird die Kooperation im Bereich der Erleichterung von Investitionen verstärkt. Wir befürworten, daß die BRICS-Staaten die gemeinsame Aktion durchführen, auf der Basis der Leitlinien für globale Investitionen, die auf dem G20-Gipfel in Hangzhou angenommen wurden, den Prozeß der Erleichterung von Investitionen weiter vorantreiben, die Transparenz der Politik für die Erleichterung von Invesitionen verstärken, die Verwaltungsleistungund das Dienstleistungsniveau erhöhen und die Koordination der Politik für die Erleichterung von Invesitionen verstärken.  

Drittens wird die Kooperation im wirtschaftlichen und technischen Bereich vertieft. Wir befürworten, daß die BRICS-Staaten die gemeinsame Aktion durchführen, den Zusammenschluß verstärken und miteinander helfen, die Erfahrungen und Praktiken anderer multilarialen Kooperationsmechanismen lernen, sich an der Erleichterung des Handels und der Investitionen, elektronischen Handel, geistigen Eigentum, Dienstleistungshandel orientierend den Aufbau der Fähigkeit und die wirtschaftliche und technische Kooperation aktiv durchführen, Im Grunde genommen die Fühigkeit der BRICS-Staaten zu dem Handel und der Investition heben.  

Viertens wird das bilaterale Handelssystem gemeinsam unterstützt. Wir befürworten, daß die BRICS-Staaten die gemeinsame Aktion durchführen, das starke Signal für die Unterstützung des bilateralen Handelssystems ausgeben, die Funktion der Hauptkanal des bilateralen Handelssystems vorantreiben und festigen. Es gilt, gegen Handelsprotektionismus zu kämpfen, es weiter zu unterstützen, daß WTO und andere internationalen Organisationen bei der Kontrolle des Protektionismus wichtige Rolle spielen. Die BRICS-Staaten rufen gemeinsam auf, daß die WTO-Mitglieder die Arbeiten für die Themen wie elektronischer Handel, Erleichterung von Investitionen durchführen, um voranzutreiben, daß die 11. Ministerkonferenz WTOs die ausgeglichenen, sinnvollen und an der Entwicklung orientierenden Ergebnisse erzielt.  

Am neuen Ausgangspunkt lassen wir die Kooperation Hand in Hand durchführen, das Potential der Wirtschafts- und Handelskooperation tief ausgraben, das Interessenband der Wirtschaft und des Handels spannen, „die zweite goldene Dekade“ der Kooperation der BRICS-Staaten gemeinsam aufbauen, um den neuen Beitrag zur Förderung des Weltwirtschaftswachstums zu leisten.  

(der Autor ist der Minister des Handelsministeriums)

verbundene artikel