Kommentare und Feedback

„Ein Gürtel und eine Straße“ unterstützt das chinesische und russische Wiederaufleben Hand in Hand

Veröffentlichungszeit:2017-07-26 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Li Yonghui | Quelle:Guangming Daily 04, Juli 2017

Von 3 bis 4 Juli erstattete der chinesische Staatspräsident Xi Jinping den Staatsbesuch in Russland. Das ist das dritte Treffen der Oberhaupten der beiden Länder in diesem Jahr. Vor dem Hintergrund, dass gegenwärtig die internationale Lage kompliziert und veränderlich ist, sich die Wiederbelebung der Weltwirtschaft verlangsamt, die Beziehungen zwischen den Großmächten tief greifend reguliert werden, wurde diesem Besuch besondere Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft geschenkt.  

In diesem Treffen werden beide Staatsoberhaupten die Richtung und das Ziel der Entwicklung der chinesisch-russischen Beziehungen in der neuen Situation gemeinsam festlegen, das gegenseitige politische und strategische Vertrauen weiter vertiefen, die praktische Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen vorantreiben. Die Aufmerksamkeit ist besonders darauf zu schenken, dass „ein Gürtel und eine Straße“-Initiative die neuen Triebkräfte für die chinesisch-russische Vertiefung der Verknüpfung der staatlichen Entwicklungsstrategie in der eurasischen Region anbieten wird, beide Länder durch die Ankopplung des Aufbaus „eines Gürtels und einer Straße“ an Eurasische Wirtschaftsunion das Interessenband konsolidieren werden.  

Die häufigen hochrangigen Treffen der beiden Länder schaffen das gegenseitige politische Vertrauen 

Russland ist der Unterstützer und der wichtige Partner der „ein Gürtel und eine Straße“-Initiative. Der russische Präsident Putin wies auf dem Gipfel für internationale Kooperation im Rahmen der „ein Gürtel und eine Straße“-Initiative, der im Mai dieses Jahres abgehalten wurde, darauf hin, in der gegenwärtigen internationalen Situation sei „ein Gürtel und eine Straße“-Initiative sehr rechtzeitig, was die Innovation Chinas für die regionale wirtschaftliche Integration zeige.  

Die wirksame Verknüpfung des Aufbaus „eines Gürtels und einer Straße“ mit der Eurasischen Wirtschaftsunion profitiert von häufigen hochrangigen Treffen der beiden Länder und hohem Niveau des gegenseitigen politischen Vertrauens. Von 2015 bis jetzt haben die Führungen der beiden Länder insgesamt zwölfmal getroffen, was für die Beibehaltung der Entwicklungstendenz der chinesisch-russischen Beziehungen mit hohem Niveau eine führende Rolle gespielt hat. Im Jahr 2016 betonten beide Seiten anlässlich der Feier zum 15. Jahrestag der Unterzeichnung „des Vertrags über gutnachbarschaftliche, freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Russland“ und zum 20. Jahrestag des Aufbaus der chinesisch-russischen strategischen Koordinationspartnerschaft die neuen staatlichen Beziehungen nämlich die beiden Länder weder verbünden und konfrontieren sich miteinander, noch richten sich gegen Dritten, und das Konzept der Freundschaft von Genration zu Generation wieder, und legten damit für die langfristige Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Ländern im 21. Jahrhundert die Grundlage. Dabei haben die beiden Länder für fast alle gegenwärtigen wichtigen internationalen und regionalen Probleme gleichen oder ähnlichen Standpunkt, und sind die gegenseitigen Hauptpartner und wichtige strategische Unterstützer in internationalen Angelegenheiten. Die beiden Länder führen bei den wichtigen internationalen und regionalen Problemen wie Reform des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, Bewältigung des Klimawandels, iranischem Atomproblem, Problem der Koreanischen Halbinsel, syrischer Krise die wirksame Koordination und Zusammenarbeit durch.  

Die Entwicklungsstrategien werden sicheren Schrittes angekoppelt 

Auf dieser Grundlage und im Prozess der Umwandlung „eines Gürtels und einer Straße“ von der Perspektive in die Realität ergänzen China und Russland einander mit ihren Stärken, wobei die Ankopplung der staatlichen Entwicklungsstrategien allmählich verwirklicht wird.  

Erstens wird politische Kommunikation sicheren Schrittes vertieft. Die Ankopplung des Aufbaus „eines Gürtels und einer Straße“ an Eurasische Wirtschaftsunion ist die Ankopplung der wirtschaftlichen Entwicklungsstrategien in der eurasischen Region, die politische Kommunikation beider Länder wird ständig verstärkt. Im Mai 2015 unterzeichneten die Führungen der beiden Länder „die gemeinsame Erklärung über die Ankopplung des Aufbaus des Wirtschaftsgürtels Seidenstraße an den Aufbau der Eurasischen Wirtschaftsunion und ihre Zusammenarbeit“. Dadurch werden gegenseitiges Verständnis und politisches Vertrauen der beiden Länder erheblich verstärkt. Seit zwei Jahren leisten die betreffenden Abteilungen der beiden Länder zahlreiche Beiträge. Vor kurzem hat Eurasischer Wirtschaftsrat den Beschluss über die offizielle Ingangsetzung der Verhandlung mit chinesischer Seite angenommen. Dadurch wurde der Gehalt der Zusammenarbeit der Verknüpfung des Aufbaus „eines Gürtels und einer Straße“ mit Eurasischer Wirtschaftsunion weiter festigt. Die chinesische Seite erwartet die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit mit Eurasischer Wirtschaftsunion, und möglichste Verwirklichung der institutionellen Anordnung für die Zusammenarbeit in Bezug auf Handel und Investitionen.  

Zweitens wird die infrastruktuelle Verbindung ständig verstärkt. Der Bau der östlichen Strecke der Erdölpipeline zwischen China und Russland wird reibungslos durchgeführt. Die beiden Seiten treiben gerade den Aufbau der grenzüberschreitenden Eisenbahnbrücke, die das Gebiet im Nordosten Chinas mit dem Gebiet in den Fernen Osten Russlands verbindet, den Aufbau der großen Verkehrskorridore „Binghai Nr. 1“ und „Binghai Nr. 2“, den Aufbau der Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnstrecke zwischen Moskau und Kasan, den Umbau von Stromnetzten, den Aufbau der Diversifizierung der logistischen Kanäle sicheren Schrittes voran. China Unicom (Russland) Operations Limited wurde in Moskau eröffnet. Die infrastruktuelle Konnektivität wird der Entwicklung des Gebiets in den Fernen Osten Russlands und der breiten eurasischen Gebiete noch nie dagewesene Chancen bringen.  

Drittens verzeichnet freier Handel schrittweise eine positive Tendenz. China und Russland können einander sowohl wirtschaftlich gut ergänzen, haben als auch sehr großes Potenzial für die Zusammenarbeit und solide Grundlage für die Beziehungen zwischen beiden Ländern. China ist sechs Jahre hintereinander der größte Handelspartner Russlands, im Gegensatz ist Russland eines der Hauptherkunftorte der Energie und mechanisch-elektrischen High-Tech-Produkte, die China importiert. Im Jahr 2016 haben China und Russland die Schwierigkeiten überwunden und bei dem Handel eine stabilisierende und positive Tendenz verwirklicht. Im Jahr 2017 wird diese Tendenz immer deutlicher. Laut der einschlägigen Statistik belief sich in den ersten fünf Monaten das chinesisch-russische bilaterale Handelsvolumen auf 223,1 Milliarden Yuan RMB(ca. 32,8 Milliarden US-Dollar), was einen Anstieg um 33,7% gegenüber dem gleichen Zeitraum des vorigen Jahres bedeutet. Derzeit wird die Handelsstruktur zwischen China und Russland ständig verbessert. Bei der Zusammenarbeit im Bereich der Energie wird großer Durchbruch erzielt. Der Aufschwung des grenzüberschreitenden elektronischen Handels, der lokalen praktischen Zusammenarbeit und die Konnektivität des Verkehrs werden zu den neuen Elementen für das Wachstum der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Länder.  

Viertens wird die Geldzirkulation zunehmend erweitert. Die beiden Seiten haben bei der Zusammenarbeit in den Bereichen des Finanzwesens und der Investitionen neue Fortschritte erzielt. Die russische Zentralbank hat die Vertretungen in China gegründet und das russische Zentrum für den Zahlungsverkehr in RMB wurde in Moskau in Gang gesetzt. Die China Development Bank, die Export-Import Bank of China haben mit mehrerer russischen Finanzinstitutionen eine Reihe von neuen großen Zusammenarbeitsprojekten bei Investitionen festgelegt. Die chinesische Seite wird den Fonds für die Zusammenarbeit, Entwicklung und Investitionen in der chinesisch-russischen Region in Höhe von 100 Milliarden Yuan RMB einrichten, und in der Startphase 10 Milliarden Yuan RMB liefern, um die Entwicklung der Mittel- und Kleinunternehmen voranzutreiben.  

Fünftens wird die Völkerverständigung ständig gefördert. Die chinesisch-russische Zusammenarbeit im Bereich der Kultur wird weiter erweitert und vertieft, die gesellschaftliche Grundlage und das Umfeld der öffentlichen Meinung für die chinesisch-russischen Beziehungen werden deutlich verbessert. In den letzten Jahren haben die beiden Länder die Aktivitäten wie„Staatsjahr”, „Sprachenjahr“, „Tourismusjahr“, „Kulturaustauschsjahr der Jugendlichen“, „Medienjahr“ erfolgreich veranstaltet, die das hohe Beteiligungsgrad der Volksmassen haben, starkes Echo finden und große Erfolge erzielen. Durch eine Reihe von Austausch und Zusammenarbeit im Bereich Kultur haben die beiden Länder die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen vertieft, die Meinungsgrundlage zum Aufbau „eines Gürtels und einer Straße“ gefestigt und die gesellschaftliche Würzel konsolidiert.  

Neue Triebkräfte für die umfassend strategischen Koordinationspartnerschaft zwischen China und Russland 

Die Ankopplung der „ein Gürtel und eine Straße“-Initiative an Eurasische Wirtschaftsunion bekundet den chinesisch-russischen festen Willen der gemeinsamen Entwicklung und Prosperität und des Aufbaus der Schicksalgemeinschaft, erweitert das Spielraum der strategischen Zusammenarbeit beider Länder erheblich, zeigt die Richtung für die Durchführung der Verknüpfung der Entwicklungsstrategien im bilateralen und multilaterale Rahmen, gibt dem weiteren Vorwärtsbringen der chinesisch-russischen umfassenden strategischen Kooperationspartnerschaft neue große Triebkraft. Die Ankopplung der Entwicklungsrichtung beider Länder wird auch das nachhaltige und stabile Wachstum der regionalen Wirtschaft gewährleisten, die Integration der regionalen Wirtschaft verstärken und den Frieden und die Entwicklung in der Region wahren.  

Man kann sagen, dass der Aufbau „eines Gürtels und einer Straße“ nicht nur zur wichtigen Unterstützung für das Wiederaufleben Chinas und Russlands Hand in Hand, sondern auch zur strategischen Plattform wird, auf der die beiden Länder die internationale Koordination durchführen, die Entwicklung der internationalen Beziehungen und internationalen Systeme in Richtung auf mehr Gerechtigkeit und mehr Vernunft voranbringen.  

(Arbeitsstelle des Autors: Forschungsinstitut für Russland, Osteuropa und Zentralasien an Chinesischer Akademie der Sozialwissenschaft) 

verbundene artikel