Kommentare und Feedback

In dem Frieden, der Offenheit und dem gemeinsamen Nutzen wird eigene Zuversicht Chinas gezeigt

Veröffentlichungszeit:2017-06-26 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Ding Xiaoqin | Quelle:Guangming Daily 2017-06-06

Seitdem im Jahr 2013 Generalsekretär Xi Jinping die Initiative „ein Gürtel und eine Straße“ vorgebracht hat, wird der Aufbau „eines Gürtels und einer Straße“„von dem Konzept in die Aktion, von der Aussicht in die Realität“ verändert, und erzielt große Erfolg. China hält an den Prinzipien, nämlich Frieden, gemeinsamer Gewinn, Offenheit, Inklusivität, gemeinsamer Aufbau, gemeinsames Nutzen fest, treibt den Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ entschieden voran, kann als ein klarer Strom in der Strömung der wirtschaftlichen „Umkehrung der Globalisierung“ genannt werden. Die Initiative „ein Gürtel und eine Straße“ wird wirksam durchgesetzt, sicheren Schrittes vorangebracht und erzielt die gegenwärtigen Erfolge. Der grundlegende Grund dafür in der starken Unterstützung aus chinesischer eigenen Zuversicht in den Weg, in die Theorie und in das System.  

Die friedliche Entwicklung der Länder entlang den Routen ist die Voraussetzung für das reibungslose Vorantreiben der Initiative „ein Gürtel und eine Straße“. Mit dem Blick auf die Geschichte hat China durch die mit der Welt verbundene „Seidenstraße“ der Welt Zhang Qian, der den Samen der Wissenschaft und Technik, der Kultur mitbracht und als Regierungsbeauftragter in „westliche Gebiete“ fuhr, Xuanzang, der mit der Frömmigkeit und dem hohem Ziel die Indien bereiste, Jianzhen, der die Kultur verbreitete, mit Schiff nach Japan fuhr und die Zivilisation bracht, Zheng He, der sieben Reisen in die Westlichen Ozeane durchführte und den Frieden propagierte, dargeboten. Der alte China hielt immer an dem Geist, nämlich „Frieden ist die beste Wahl“ und „freundschaftliche Nachbarschaft“ fest, und komponierte in der diplomatischen Geschichte einen nach anderen großartigen Satz des Friedens und der gegenseitigen Hilfe. Der sozialistische neue China verbindet den Grundsätzen des Marxismus mit chinesischer Realität, hält daran fest, den Weg des Sozialismus chinesischer Prägung zu gehen, und erzielt durch den harten Kampf von mehr als 60 Jahren nach der Gründung der Volksrepublik China eine Reihe von Erfolgen, die in der ganzen Welt Aufsehen erregen, seine wirtschaftliche Gesamtleistung nähert sich der von den USA und EU. China hat immer größeren Einfluß auf die Weltwirtschaft, und wird auch immer mehr von den Ländern der Welt anerkannt und gelobt. China als Großmacht in der Welt, die sich schnell entwickelt und im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Netzwert der Welt integriert, kann seinen eigenen Einfluß auf Außenwelt und die Rückmeldung aus Außenwelt nicht ignorieren, und muß eigene Zuversicht in den Weg festigen, die Entschlossenheit der friedlichen Koexistenz festigen. „Ein Gürtel und eine Straße“, die friedlich aufgebaut wird, ist nicht nur starkes Zeichen der Zuversicht in den chinesischen Weg, bietet auch für die chinesische Festigung der Zuversicht in den Weg die solide Unterstützung hinsichtlich dem Hintergrund an. Der gemeinsame Gewinn ist die grundlegende Forderung des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“, und ist auch das zwangsläufige Ergebnis des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“ bei der Verwirklichung der friedlichen Voraussetzung. Der friedliche gemeinsame Gewinn ist erst der wirkliche gemeinsame Gewinn, der Frieden mit dem gemeinsamen Gewinn ist der Frieden mit der Bedeutung. Die Verbreitung der Spezies, die Weiterführung der Technik, die Zirkulation der Bevölkerung und die  auf der alten „Seidenstraße“, die kulturelle Integration waren gerade die alte Beispiele des gemeinsamen Gewinns unter solcher friedlichen Voraussetzung. Für den heutigen Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ sind die Vorteilsergänzung, die gegenseitige Hilfe in Ressourcen, gegenseitige Vorteile des Handels, freier Kapitalverkehr, die auf dem Frieden und der Freundschaft basieren, der gegenwärtige Muster für die internationale diplomatische Beziehung zum gegenseitigen Vorteil und gemeinsamen Gewinn.  

Der Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ orientiert sich an der Offenheit, und löst das Problem des Wachstum und der Ausgewogenheit der Wirtschaft. Durch den Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ kann die Wirtschaft unseres Landes in die Welt tief integrieren. Außerdem kann China damit aktiv an dem Angebot der öffentlichen Güter wie weltweite Konnektivitäts-Infrastruktur beteiligen, die internationale Zusammenarbeit im Bereich Produktionskapazitäten und Anlagenfertigung vorantreiben, „den geordneten Fluß von Produktionsfaktoren, die hocheffiziente Verteilung von Ressourcen und die tief gehende Marktintegration fördern“. Der Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“, der sich an der Offenheit orientiert, ist unterschiedlich vom sogenannten westlichen offenen Wirtschaftssystem, die Offenheit des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“ ist die Offenheit, die reich an der Inklusivität ist. Dabei werden keine Ressourcen ausgeraubt, wird keine Armut hergestellt, kein System exportiert, der größere Wert auf die Probleme wie „unausgewogene Entwicklung, Beseitigung der schwierigen Lage, Kluft der Zahlen, Unterschied der Verteilung“ gelegt. Derzeit werden die oben genannten Probleme, mit der viele Entwicklungsländer konfrontieren, konzentriert in der schwierigen Lage der sogenannten „Falle des mittleren Einkommens“ verkörpert. Die westlichen Gelehrten sind der Ansicht, das werde von der unausreichenden Verwestlichung der eigenen Wirtschaft und des politischen Systems von Entwicklungsländern verursacht. Deshalb ist das Rezept, das sie verschreiben, die allseitige Kopierung des westlichen Marktwirtschaftssystems mit hohem Grad an Freiheit, der völlig privatisierten Eigentumsrechte, der Regulierung der Industriestruktur, die von der westlichen multinationalen Konzern geführt wird. Aber solche „heilsame Arznei“ kann der Prüfung der Praxis nicht gerecht werden. Ihre Praxis in einigen Ländern im Nahen Osten und Lateinamerika vertieft die schwierige Lage dieser Länder. Schliesslich kann nur das Monopolkapital davon profieren. Der Grund dafür, daß die Lösung den tatsächlichen Gegebenheiten nicht entspricht, liegt darin, daß die westliche Wirtschaftstheorie des Mainstreams die Ausbeutung der Entwicklungsländer in der unfairen internationalen Wirtschaftsordnung ignoriert. Der Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ hat die Besonderheit der inklusiven Offenheit, kann damit gerede die Kontrolle der Technik, das Monopol in Ressourcen und Kanälen durch einiges internationale Monopolkapital schrittweise durchbrechen, den Zusatzwert der breiten Entwicklungsländer in der globalen Wertschöpfungskette vermehren, „Sperre auf niedrigem Niveau“ und „Verelendungswachstum“ abschaffen, den Ländern entlang den Routen helfen, von der „Falle des mittleren Einkommens“ zu befreien; der Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ Chinas strebt danach, sich auf die Aufrichtigkeit stützend sich gemeinsam zu entwickeln, nicht sich auf die Hegemonie die Interessen ganz allein für sich zu haben. Solang die breiten Länder entlang den Routen daran festhalten können, aus der eigenen langfristigen Interessen auszugehen, kann das Verhindernis für die Verbreitung klein sein. Die Länder entlang den Routen werden für eigene gemeinsame Prosperität und Entwicklung auch die Früchte des Aufbaus von „einem Gürtel und einer Straße“ verteidigen. Das ist gerade der wahre Sinn des inklusiven und offenen Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“. Das Konzept der Inklusivität und Offenheit vom Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ verkörpert das internationale Blickfeld und Verantwortung Chinas als ein Entwicklungsgroßmacht, ist sowohl der regionalen Zusammenarbeit und der gemeinsamen Entwicklung, als auch dem kulturellen Austausch und der Verstärkung des gegenseitigen Vertrauens zwischen allen Ländern und des Friedens und der Stabilität der Regionen bedienlich.  

Der gemeinsame Aufbau ist das Hauptmittel des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“, und das gemeinsame Nutzen ist das grundlegende Ziel des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“. Seitdem die Initiative „ein Gürtel und eine Straße“ vorgebracht wurde, bezeugen zahlreiche durchgesetzte Projekte die Ergebnisse des gemeinsamen Aufbaus von „einem Gürtel und einer Straße“. Und das gemeinsame Nutzen bringt gerade mit der ständigen Abschließung und Vertiefung des Aufbaus „eines Gürtel und einer Straße“ und durch wirksamere institutionelle Anordnung allen Ländern entlang den Routen und Volksmassen bei der Entwicklung mehrere Gefühle der Teilhabe an den Früchten, verstärkt die Triebkraft für die Entwicklung, verbessert den Zusammenschluß der Volksmassen, damit alle Länder auf den gemeinsamen Wohlstand zusteuern. Der größte Unterschied zwischen von China vorgeschlagenem „ein Gürtel und eine Straße“ und westlicher führenden internationalen Wirtschaftsordnung besteht darin, ob die lokalen Völker „gemeinsames Nutzen“ haben. Die Ideen des Aufbaus „eines Gürtels und einer Straße“ wie Frieden, gemeinsamer Gewinn, Offenheit, Inklusivität, sowie gemeinsamer Aufbau, gemeinsames Nutzen, entsprechen im hohen Grad der neuen Konzepten „der innovationsgetragenen, koordinierten, grünen und durch Öffnung nach außen und gemeinsamen Genuß gekennzeichneten Entwicklung“, die von Generalsekretär Xi Jinping vorgebracht werden. Generalsekretär Xi Jinping wies in seiner Rede auf dem Gipfel im Rahmen „eines Gürtels und einer Straße“ darauf hin, „’ein Gürtel und eine Straße‘wird zu einem innovativen Weg aufgebaut“. Für die Investitionen im Ausland im Rahmen „eines Gürtels und einer Straße“ wird die heftige Konkurrenz mit der entwickelten Länder durchgeführt. Dabei werden keine rückständigen Produktionsaktivitäten, sondern nur fortschrittliche Produktionsaktivitäten exportiert, damit es mit der innovationsgetragenen Entwicklung und der Niveauhebung der Produktionsaktivitäten gegenseitig gefördert wird; bei der koordinierten Entwicklung soll bei der Verstärkung des Hart-Powers des Landes der Wert auf die Erhöhung des Soft-Powers des Landes gelegt werden. Und bei der grünen Entwicklung wird nicht nur der Aufbau Chinas zu einem schönen Land vorangetrieben, als auch der Beitrag für die globale ökologische Sicherheit geleistet, das strengste Umweltschutzsystem durchgeführt. Die Initiative „ein Gürtel und eine Straße“ und die neuen Konzepte der Entwicklung ergänzen einander und bringen dadurch die jeweiligen Vorzüge zur Geltung, verschmelzen zu einer unteilbaren Einheit, bieten für die Entwicklung Chinas starke theoretische Unterstützung, auch für den Aufbau „eines Gürtel und einer Straße“ tatkräftige theoretische Zuversicht an.  

(Arbeitsstelle des Autors: Marxistisches Institut an der Universität für Finanz und Wirtschaft Shanghai)

verbundene artikel