Kommentare und Feedback

Der Zustand der neuen Normalität der Wirtschaft zeigt die strukturbezogenen aktiven Faktoren

Veröffentlichungszeit:2015-11-10 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Tang Weijie | Quelle:Wen Wei Po

Der Zustand der neuen Normalität der Wirtschaft zeigt die strukturbezogenen aktiven Faktoren

- „die Existenzgründung und Innovation durch breiteste Volksmassen“ und die Vermehrung von öffentlichen Gütern und Dienstleistungen sind zur neuen Triebkräfte für das zukünftige Wachstum zu erwarten

Vor dem Hintergrund, daß die chinesische Wirtschaft selbst mit dem Druck der Regulierung der Wirtschaftsstruktur konfrontiert und das Prozeß der Wiederbelebung der globalen Wirtschaft nicht klar ist, gab die chinesische Wirtschaft im dritten Quartal eine Leistung mit der „Wachstumsrate von BIP um 6,9% gegenüber dem vorangegangenen Zeitraum“ bekannt. Obwohl die Wachstumsrate von BIP zum ersten Mal seit sechs Jahren unter 7 Prozent ausmacht, verzeichnete die makroökonomische Lage von einem umfassenden Gesichtspunkt aus betrachtend noch eine positive Tendenz in der Stabilität. Unter dem Zustand der neuen Normalität der Wirtschaft werden der Wechsel der Wachstumsrate, die Optimierung der Wirtschaftsstruktur und die Umwandlung der Triebkraft geordnet vorangetrieben. Die „zwei Motoren“, nämlich die Existenzgründung und Innovation durch breiteste Volksmassen zum einen und die Vermehrung von öffentlichen Gütern und Dienstleistungen zum anderen, sind zur neuen Triebkräfte für das zukünftige Wachstum zu erwarten.

Die Wachstumsrate befindet sich noch in einem rationalen Spielraum

Das Statistikamt machte erstmal nach der Durchführung des neuen Standards für die Kalkulierung von Chinas BIP nach Quartal BIP bekannt. Nach Quartel gesehen ist BIP Chinas im ersten Quartal um 7.0%, im zweiten Quartal um 7.0%, im dritten Quartal um 6.9% gegenüber dem vorangegangenen gleichen Zeitraum gestiegen.

Für die Situation von BIP „unter 7 Prozent” war der Sprecher des Staatlichen Statistikamts Sheng Laiyun der Ansicht, daß die Überlagerung der Faktoren auf internationaler und inländischer Ebene den Druck des Rückgangs der Wirtschaft im dritten Quartal intensivierte. Das stellte den Hauptgrund für die Senkung der Wachstumsrate von BIP dar.

Aus dem inländischen Blinkwinkel befindet sich China gegenwärtig noch in der Schlüsselperiode der Regulierung der Wirtschaftsstruktur. Die traditionellen Industriesektoren reduzieren nicht nur die Vorräte, als auch ordentlich die Produktionskapazitäten. Die Wachstumsrate der Branchen mit überschüssigen Produktionskapazitäten wie Eisen und Stahl,Zement, Baustoff tritt den Rückgang auf.

Sheng Laiyun bracht zum Ausdruck, obwohl die Kennziffern des Wachstums sich etwa gesenkt haben, wurde in den ersten drei Jahresquartalen für die Zahl der Beschäftigten das geplante Ziel des ganzen Jahres überschritten. Die untersuchte Quote der Arbeitslosen der Beschäftigten im Alter von 25 bis 60 wurde immer stabil gehalten. Und die Konsumentenpreise von Januar bis September sind nur um 1.4% gestiegen. Das relativ schnelle Wachstum des Einkommens der Bevölkerung wurde auch gehalten. Die Wachstumsrate war höher als BIP. Diese Kennziffern zeigen ausreichend, daß die chinesische Wirtschaft gegenwärtig insgesamt stabiler abläuft und sich noch den in einem rationellen Spielraum befindet.

Die Regulierung der Wirtschaftsstruktur wird mit sicherem Schritt vorangetrieben

Der Experte ist der Ansicht, aus der gestern bekannt gemachten Daten gesehen wird die Optimierung der Struktur der chinesischen Wirtschaft mit sicherem Schritt vorangetrieben und viele aktive Faktoren treten auf.

Darunter belief sich der Wachstumswert des tertiären Wirtschaftssektors in den ersten drei Jahresquartalen dieses Jahres auf 25,0779 Billionen Yuan und ist um 8,4% gestiegen. Im Vergleich mit dem primären Wirtschaftssektor mit dem Wchstum um 3.8% gegenüber dem vorangegangenen gleichen Zeitraum und dem sekundären Wirtschaftssektor um 6,0% gegenüber dem vorangegangenen Zeitraum erreichte der Dienstleistungssektor eine schnellere Wachstumsrate. Die Tendenz der Umwangdlung von der Führung der Industrie in die Führung des Dienstleistungssektors wird immer deutlich. Der Anteil des tertiären Wirtschaftssektors an BIP macht 51.4% aus, ist um 2,3% gegenüber dem vergangenen gleichen Zeitraum gestiegen und um 10,8% höher als der des sekundären Wirtschaftssektors. In der Tatsache nimmt der Beitrag des tertiären Wirtschaftssektors für die Ankurbelung von BIP weiter zu. Das zeigt in einem gewissen Grad, daß die Umwandlung der Wirtschaftsstruktur immer nach wie vor vorangetrieben wird und sich zur rationelleren Richtung entwickelt.

Aus der Struktur der Nachfrage gesehen beliefen sich zudem die Beiträge des Nettoexports, des Konsums und Bildung des Anlagevermögens in den ersten drei Jahresquartalen zum Wachtum von BIP jeweils auf -1.8%, 58.4% und 43.4%. Darunter erhöhte sich der Beitrag des Konsums zum Wachstum von BIP um 9,3% gegenüber dem gleichen Zeitraum im letzen Jahr. Dafür bracht der Berater des Staatsrates Xia Bin zum Ausdruck, „obwohl mit dem Rückgang der Wachstumsrate der Wirtschaft die Probleme bei einigen Industrien und Unternehmen zutage treten, betonen wir in diesem Prozeß die Reform, Existenzgründung und die Verhütung von Risiken, erzielen dabei die bessere Resultate. “

Die neuen Triebkräfte werden beschleunigt herausgebildet und wachsen

Es ist wert zu bemerken, daß durch das Vorantreiben mit einer Reihe von Politik des Zentralkomitees für „die Existenzgründung und Innovation durch breiteste Volksmassen“ neue Industrien, neue Geschäftsformen, neue Produkte, neue Wirtschaft, neue Triebkräfte in China beschleunigt mit sich gebracht werden. Das Einzelhandelvolumen  über Internet von Januar bis September ist knapp um 40% gestiegen, der Vertrieb der neuen Produkte wie die durch neue Energien angetriebenen Kraftfahrzeuge hat sich verdoppelt. In der industriellen Struktur erreichte die Wachstumsrate der High-Tech-Industrie von Januar bis September 10.4%, um 4,2% höher als die Wachstumsrate der großen Industrie. Diese Daten beweisen genügend, daß eine bessere Situation der Strukturumwandlung und Niveauhebung der chinesischen Wirtschaft entstanden ist.

Sheng Laiyun äußerte, obwohl die Wachstumsrate der Investion und des Exports gesenkt hatte, sei das Wachstum des Konsums relativ stabiler. In den ersten drei Jahresquartalen ist der Gesamtumsatz von Gebrauchsgütern im Einzelhandel nach Abzug der Preisfaktoren tatsächlich um 10,5% gestiegen, und die Wachstumsrate Monat für Monat gestiegen. Die Wachstumsrate mancher Branchen, die mit der Niveauhebung der Konsumstruktur der Bewohner in Zusammenhang stehen, wie Tourismus, Gesundheitspflege, Gesundheitsfürsorge, Bildungswesen, medizinische Betreuung, war sehr schell. Weiterem werden mit dem weiteren Vorantreiben „der Existenzgründung und Innovation durch breiteste Volksmassen“ die neuen Triebkräfte beschleunigt mit sich gebracht und wachsen, sind die Quelle der Triebkräfte für das Wirtschaftswachstum Chinas. Zusätzlich mit der Umwandlung der Industriestruktur und Konsumstruktur und im Lauf der Zeit kann die chinesische Wirtschaft bestimmt vorangetrieben werden, um das stabile und schnelle Wachstum ständig aufrechtzuerhalten.

verbundene artikel