Kommentare und Feedback

Das internationale Denkfabrik-Forum „Neue Entwicklung von Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in der neuen Zeit“ fand in Beijing statt

Verffentlichungszeit:2018-04-18 | Quelle:Renmin Tageszeitung (27. März 2018) | Vergrößern | Verkleinern

2.jpg

Das internationale Denkfabrik-Forum „Neue Entwicklung von Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) in der neuen Zeit“, die vom der chinesischen Akademie der Sozialwissenschaft veranstaltet ist, fand in Beijing am 26. März statt. Das Forum zielt darauf, die Kräfte der autoritativen Denkfabriken aller Staaten und Regionen zu sammeln und für die zukünftigen Entwicklungen Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit vorzuschlagen. 

LI Peilin (Vicepresident der chinesischen Akademie der Sozialwissenschaft), Rashid Alimov (Generalsekretär von Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit) und andere nahmen an dem Forum und hielten Ansprache. Knapp 100 Vertreter und Experten aus Denkfabriken von Mitgliedstaaten, Beobachterstaaten und Partnerstaaten Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und internationalen Organisationen tauschten ihre Meinungen über die zwei großen Themen wie „neue Zeit“, „neue Entwicklung“ und auch die häufig gesprochenen Tehmen wie Wirtschaftsentwicklung, Öffnung und Win-Win, regionale Stabilität, integrierte Sicherheit, Shanghaier Geist, Schicksalsgemeinschaft aus. 

Die anwesenden Experten kamen in Einigung, dass die europäischen sowie asiatischen Regionen die Gene für Zusammenarbeit aufgrund der Seidenstraße haben. Die Region, die SCO bedeckt verfügt über die hauptsächlichen Ressourcen und Potenzial der Bevölkerung der Welt. Sowohl die Wirtschaftsfähigkeit als auch die Wirkung auf Weltpolitik sind entscheidend, dass SCO jetzt eine wichtige Plattform für die internationale Kooperation in 21. Jahrhundert geworden ist. Zugleich werden alle Staaten die Aufgaben treffen, die strukturellen Schwierigkeiten der Wirtschaftsgesellschaft zu lösen. Die weitere Verstärkung der regionalen Kooperation gilt als einen Schlüssel zur Lösung der Probleme. Es braucht die effektive Ausnutzung der zwei Ressourcen - die inländischen sowie internationalen Ressourcen, Herausfinden des Durchbruchs zur Unterstützung an der weiteren Vertiefung der multilateralen Zusammenarbeit und Festlegung der langfristigen Maßnahmen für die zukünftigen Profite. 

China ist den aktuellen Chefstaat von Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit. Im Juni dieses Jahres wird der Gipfel von Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Qingdao veranstaltet.