Kommentare und Feedback

Beijinger Forum der Schwellenmärkte 2015 in Beijing stattfand

Verffentlichungszeit:2015-10-21 | Quelle:GMW.com - theoretischer Kanal | Vergrößern | Verkleinern

北京新兴市场论坛.jpg

Von 19 bis 20 Oktober 2015 hat das Beijinger Forum der Schwellenmärkte in Volkskongresshalle stattgefunden. 4 ehemalige ausländische wichtige politische Persönlichkeiten, 20 Experten und Gelehrten aus 14 Ländern, mehr als 100 chinesische Gelehrten und Unternehmer nahmen daran teil. Das Thema dieses Forums war „China und Schwellenmärkte“. Das Forum wurde von der Gesellschaft des Chinesischen Volkes für Freundschaft mit dem Ausland, dem Forschungsinstitut der Pädagogischen Universität Beijing für die Schwellenmärkte und dem Forum der USA für die Schwellenmärkte gemeinsam veranstaltet.

Auf der Abschlusszeremonie hielt Hu Biliang, Präsident des Forschungsinstituts der Pädagogischen Universität Beijing für die Schwellenmärkte eine zusammenfassende Rede und verlies die „Beijing Deklaration für die Schwellenmärkte“(in folgenden als „Deklaration“ abgekürzt). In der „Deklaration“ wird es behauptet, daß die Entwicklungsagenda nach 2015, die auf dem UN-Entwicklungsgipfel angenommen wurde, für die Schwellenländer das neue Entwicklungsziel setzt, für die engere Kooperation zwischen den Schwellenländern die nützliche Referenz anbietet. Wir unterstützen auf der Basis des weiteren Festhalten an und Verstärkung der Süd-Nord-Kooperation mit der aktiveren Haltung das Vorantreiben der Süd-Süd-Kooperation. In der „Deklaration“ wird es zum Ausdruck gebracht, daß die Ideen für die Erforschung der „fairen Entwicklung“, „offenen Entwicklung“, „umfassenden Entwicklung“ und „innovativen Entwicklung“, die vom chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping auf dem UN-Entwicklungsgipfel vorgebracht wurde, und die konkrete Aktionspläne wie beispielsweise die Gründung des „Fonds zur Unterstützung der Süd-Süd-Kooperation“, weitere Zunahme der Investitionen in den am wenigsten entwickelten Ländern, die Befreiung der teilweisen am wenigsten entwickelten Ländern von Schulden der zinslosen Darlehen, die Errichtung des internationalen Zentrums für die Entwicklungswissen, die Gestaltung des globalen Internets der Ressourcen, das Voranbringen des gemeinsamen Aufbaus von ”Ein Gürtel und Eine Straße” mit anderen betroffenen Ländern, das Vorantreiben der Inbetriebnahme der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank sowie der Neuen Entwicklungsbank der BRICS-Staaten, die er auf der Round-Table-Konferenz der Süd-Süd-Kooperation vorgebracht hat, unterstütz werden. Es ist vorgeschlagen, die Reform des Verwaltungsmechnismus und -systems der globalen Wirtschaft und Finanz weiter voranzutreiben, damit die Schwellenländer und die Entwicklungsländer größere Rechte auf Mitsprache und das Beteiligungsgrad haben, um für die Förderung der weiteren Entwicklung der Schwellenländer und der Entwicklungsländer ein besseres Verwaltungsumfeld der internationalen Wirtschaft und Finanz zu schaffen.