Kommentare und Feedback

das Weißbuch über die Geschichte und Entwicklung des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang

Veröffentlichungszeit:2015-01-05 | Vergrößern | Verkleinern

Autor: | Quelle:das Presseamt des Staatsrates der Volksrepublik China

  das Weißbuch über die Geschichte und Entwicklung des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang

  die Geschichte und Entwicklung des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang

  (Oktober 2014)

  das Presseamt des Staatsrates der Volksrepublik China

   Vorwort

  Die Urbarmachung und die Grenzbefestigung sind ein geschichtlicher Nachlaß der Erschließung und des Schutzes der Grenzgebiete Chinas in den vergangenen Jahrtausenden. Die Urbarmachung und Grenzbefestigung in der Westlichen Regionen Xinjiang durch die Zentralregierung in großem Ausmaß zu praktizieren ist auf die Westliche Han-Dynastie zurückzuführen und wurde danach von den verschiedenen Dynastien übernommen. Im Jahr 1949 wurde Xinjiang friedlich befreit. Daß die zentrale Volksregierung 1954 die Errichtung des Produktions- und Aufbaukorps in Xinjiang beschloss, war eine strategische Maßnahme, die den chinesischen Verhältnissen und der Realität in Xinjiang entsprach, und auch in gewisser Hinsicht eine Übernahme und Entwicklung der historischen Erfahrungen unter neuen geschichtlichen Bedingungen.

  Seit 60 Jahren fing das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang beim Nullpunkt an, kämpfte hart, erfüllte getreu die staatlich verliehene ruhmreiche Mission, die landwirtschaftliche Produktion zu betreiben und die Grenzen zu befestigen. Die breite Armeebelegschaft des Korps verwurzelte sich trotz Sturm und Regen im Grenzgebiet, umgestaltete die Wüste Gobi seit alters her gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung aller Nationalitäten in die ökologische Oase, schaffte die Sache der Modernisierung in Xinjiang, etablierte die intensivierte große Landwirtschaft, errichtete die große Industrie- und Bergwerksunternehmen, baute eine Anzahl von neuen Städten auf, bracht die Funktion der Produktionsgruppe, Arbeitsgruppe und Kampftruppe zu voller Entfaltung. Das Produktions- und Aufbaukorps hat unvergängliche historische Beiträge zum Vorantreiben der Entwicklung, zur Förderung des Zusammenschlusses der Nationalitäten, zur Aufrechterhaltung der gesellschaftlichen Stabilität in Xinjiang und zur Befestigung der Grenzen Landes geleistet.

  Anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang wird dieses Weißbuch veröffentlicht und stellt die Geschichte und Entwciklung des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang umfassend vor. Damit kann sich die Weltgemeinschaft darüber informieren, welche Rolle das Korps spielt, was für eine gesellschaftliche Organisation das Produktions- und Aufbaukorps ist und wer die Mitglieder des Korps sind.

  !. Gründung und Entwicklung

  Xinjiang liegt im äußersten Nordwesten Chinas. Das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang wurde vor einem speziellen geographischen und geschichtlichen Hintergrund gegründet.

  Als im Jahr 1949 Xinjiang friedlich befreit wurde, bildeten die Landwirtschaft und Viehzucht den Hauptteil der lokalen Wirtschaft, war das Niveau der Produktivkräfte niedrig, die Art und Weise der Produktion rückständig, stagnierte die Entwicklung, war das Leben des Volks sehr armselig. Um die Grenzen zu befestigen, die Entwicklung Xinjiangs zu beschleunigen und dabei die wirtschaftlichen Belastungen der regionalen Regierung und der Bevölkerung der unter schiedlichen Nationalitäten Xinjiangs zu erleichtern, setzten die in Xinjiang stationierten Verbände der Volksbefreiungsarmee in Januar 1950 ihre Hauptkraft für die Produktion und den Aufbau ein und entfalteten eine groß angelegte Produktion, verwirklichte die Selbstversorgung des meisten Getreides im dasselben Jahr, die vollständige Selbstversorgung der Speiseöler und Gemüse. Im Jahr 1953 reorganisierte das Miiitärbezirk Xinjiang seine zughörige Truppen in zwei Teile, nämlich Armee für die Landesverteidigung und Armee für die Produktion, darunter die Armee für die Produktion 43 Ackerbau- und Viehzuchtfarmen, die durch Truppeneinheit erschlossen wurden, aufbaute, über 77 260 Hektar Ackerfelder verfügte. Dabei wurde auch eine Anzahl von Industrie-, Verkehr-, Bau- und Handelsunternehmen sowie die Einrichtungen in den Bereichen von Wissenschaft und Technik, Bildung, Kultur und Gesundheitsfürsorge errichtet. Damit wurde die Grundlage für die Gründung des Produktions- und Aufbaukorps gelegt.

  Die Zentrale Volksregierung erließ im Oktober 1954 den Befehl, die in Xinjiang stationierten 2., 6. und 5. Verbände der Chinesischen Volksbefreiungsarmee größtenteils und den 12. Verband komplett an Ort und Stelle in Zivilstellungen überzuführen, das Produktions- und Aufbaukorps des Xijiang Militärbezirks der Chinesischen Volksbefreiungsarmee zu bilden und es vom Aufbau der Armee für die Landesverteidigung zu trennen. Das Produktions- und Aufbaukorps untersteht der doppelten Führung des Militärbezirk Xinjiang. Und des Büros Xinjiang des Zentralkomitees der KPCH. Seine Mission ist, die Produktion mit dem militärischen Training und Kampf zu verbinden, Ackerfelder zu erschließen und die Grenzen zu befestigen. Dadurch begann das Korps mit der Standardisierung der staatseigenen Ackerbau- und Viehzuchtfarmen. Die Produktion für die Selbstversorgung durch die Truppen wurde in die Produktion der ökonomischen Vergesellschaftung umgewandelt und in den staatlichen Plan offiziell aufgenommen. Damals hatte das Korps eine Bevölkerung von 175.500 Menschen. Danach schluss sich eine große Zahl von vorzüglichen Jugendlichen und Leute mit besten Jahren, entlassenen und in die Zivilstellung übergeweselten Soldaten, Intellektuellen, Wissenschaftler und Techniker verschiedener Gebieten des ganzen Landes den Reihen des Korps an, setzten sich für den Aufbu Xinjiangs ein. Seit Mai 1956 untersteht das Produktions- und Aufbaukorps der doppelten Führung des Ministeriums für Urbarmachung und des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang.

  Im Jahr 1962 geschah die illegale Überschreitung der Grenzen nacheinander in den Gebieten Ili, Tarbagatay Xinjiangs. Entsprechend der staatlichen Planung holte das Korps über 17.000 Kader, Belegschaft zusammen und entsand an dieser zwei Gebieten für die Wahrung der gesellschaftlichen öffentlichen Sicherheit, Durchführung der Feldpflege, Viehhaltung und Verwaltung für andere, und errichtete schnell einen Streifen der Grenzfarmen auf Regimentebene mit der Tiefe von 10 bis 30 Kilometer entlang der Grenze mit über 2000 Kilometer Länge in den Gebieten Ili, Tarbagatay, Altay, Hami und dem Mongolischen Autonomen Bezirk Bortala, was für die Stabilität in Xinjiang, die Aufrechterhaltung der Sicherheit der Grenzen des Landes eine unersetzliche wichtige Rolle spielte und die strategische Situation der Verteidigung des Grenzgebiets im Nordwesten des Landes verbesserte. Bis End 1966 hatte das Korps eine Bevölkerung von 1.4854 Milo. Menschen, verfügte 158 Ackerbau- und Viehzuchtfarmen.

  Während der “Kulturrevolution”(1966 bis 1976) wurde die Sache der Urbarmachung und Grenzbefestigung des Produktions- und Aufbaukorps schwer zerstört. Im März 1975 wurde die Organisationsform des Produktions- und Aufbaukorps abgeschaffen und das Amt des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang für Urbarmachung gegründet, das zuständig für die Geschäfte der staatseigenen Ackerbau- und Viehzuchtfarmen ganzen Xijiangs war. Im Dezember 1981 beschloß die Zentralregierung, die Organisationsform des Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang wiederherzustellen, die Bezeichnung von früherem “Produktions- und Aufbaukorps des Xinjiang Militärbezirks der Chinesischen Volksbefreiungsarmee” in “das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang” zu verändern, worauf sie zum zweiten Mal seine Existenz gründete. In mehr als 30 Jahren führte das Korps für die staatseigene Ackerbau- und Viehzuchtfarmen die Reformen in den Bereichen von allgemeinem Vertragssystem, der Errichtung der Faminlienfarmen der Belegschaft, vertragsgebundenem Verantwortlichkeitssystem für Betriebsführung, der Entwicklung der mehreren Wirtschaftsformen durch, errichtete die Industrie, baute die Städte auf. Die Sache der Urbarmachung und Grenzbefestigung des Produktions- und Aufbaukorps ging den neuen Phase ständig entgegen.

  Seit 60 Jahren betrachte das Korps die landwirtschaftliche Produktion zu betreiben und die Grenzen zu befestigen als die Mission, machte dem Prinzip "dem Volk keine Vorteile streitig machen" entsprechend in der Wüste Gobi südlich und nördlich der Tianshan-Bergzüge und entlang der Grenzlinien, wo wenig bevölkert war und menschenfeindliche Naturbedingungen herrschten, aus Ödland Ackerfelder. Dort entstanden eine Anzahl von Ackerbau- und Viehzuchtfarmen. Es wurde allmählich ein Industriesystem mit relativ vielen Branchen wie Verarbeitung von Nahrungsmittel, Leichtindustrie, Textilindustrie, Stahl- und Eisenindustrie, Kohlenindustrie, Baumaterialien, Elektrizität, Chemie und Maschinenbau herausgebildet. Die verschiedenen Sozialwesen wie Bildung, Wissenschaft und Technik, Kultur und Gesundheitsfürsorge usw. erfuhren ebenfalls eine beträchtliche Entwicklung. Bis Ende 2013 verfügt das Korps über 14 Divisionen, 176 Ackerbau- und Viehzuchtfarmen auf Regimentsebene. Die Fläche des unter Verwaltung des Korps stehenden Gebietes beträgt 70.600 Kilometer. Das Korps verfügt über 12.447.700 Hektar Ackerfelder. Die Bevölkerung des Korps zählt 2,7014 Millionen Menschen, macht 11.9% der gesamten Bevölkerung in Xinjiang aus.

  2. Aufgaben und Struktur

  Das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang ist der wichtige Bestandteil des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang, hat die staatlich verliehene Aufgabe, die landwirtschaftliche Produktion zu betreiben und die Grenzen zu befestigen. Dabei wird das Integrationssystems der Partei, Regierung, Armee und Unternehmen durchgeführt. Es handelt sich um eine gesellschaftliche Sonderorganisation im staatlichen Wirtschaftsplan, die in ihren eigenen Verwaltungsgebieten im Rahmen der Gesetze und gesetzlichen Verordnungen des Staates und des Uigurischen Autonomen Gebiets autonom ihre internen administrativen und juristischen Angelegenheiten regelt und sowohl der Zentralregierung als auch der Volksregierung des Uigurischen Autonomen Gebiets untersteht.

  Die Urbarmachung und Grenzbefestigung ist die staatlich verliehene Aufgabe für das Korps. Bei der “Urbarmachung” des Korps wird die Entwicklung der modernen Landwirtschaft als Grundlage betrachtet und gleichzeitig der sekundäre und tertiäre Sektor tatkräftig zur Entwicklung gebracht, der Schwerpunkt auf den Schutz und die Verbesserung der Ökosystemen und der Umwelt, die Förderung des gesellschaftlichen Fortschrittes und den Zusammenschluß der Nationalitäten in Xinjiang gelegt. Bei der “Grenzbefestigung” verteidigt das Korps einerseits die Grenzen des Landes und wahrt andererseits die Vereinigung des Staates und die gesellschaftliche Stabilität von Xinjiang, verhütet und versetzt die verbrecherische und Sabotageaktivitäten der terroristischen Kräften Schläge. Nach der achzigen Jahre des 20. Jahrhunderts „drei Rotten Kräfte“ wie Spalterkräfte, religiöse extreme Kräfte, gewaltsame und terroristische Kräfte und deren Sabotageaktivitäten waren zur schweren Gefährdung geworden, die die gesellschaftliche Stabilität in Xinjiang beeinträchtigt und der Vereinigung des Staates gefährdet. Der Schwerpunkt der Grenzbefestigung des Korps wurde auf die Aufgaben der Verhütung und Bekämpfung der Sabotageaktivitäten der „drei Rotten Kämpfen“ verlagert.

  In 1990 beschloß die zentrale Volksregierung, das Korps im staatlichen Wirtschaftsplan aufzunehmen. Das Korps wurde weiter als wichtiger Bestandteil des Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang betrachtet und untersteht der Führung des Autonomen, von der betreffenden Abteilung der Zentralregierung schrittweise direkt verwaltet. Die Etablierung dieses doppelten Führungssystems stellt die innovative Reform der Beziehung der administrativen Unterstehung des Korps dar, ist der koordinierten Führung der Zentralregierung und des Autonomen Gebietes für das Korps bedienlich und dafür förderlich, daß das Korps seine verschiedene Befugnisse erfüllt, die Beziehungen zwischen dem Korps und verschiedenen Abteilung der staatlichen Organgen in Ordnung gebracht werden, die Entwicklung der Sache des Korps weiter vorangetrieben wird. Seit mehreren Jahren stellt die Zentralregierung dem Korps die politische Unterstützung und den Einsatz der Geldmittel in den Bereich von der öffentlichen Dienstleistungen und Sicherheit, Wirtschaft, Bildungswesen, Kultur und Gesundheitsfürsorge, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Wasserangelegenheiten zur verfügug. Damit wurde der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung des Korps überhaupt neue Vitalität und Triebkraft gegeben.

  Das Korps führt das spezielle Verwaltungssystem durch, dabei die Partei, Regierung, Armee und Unternehmen hochgradig vereinigen. Alle Ebenen des Korps gründen die Organisationen der Chinesischen Kommunistischen Partei, die die leitende Rolle für verschiedene Sache des Korps spielen. Das Korps errichtet die Verwaltungsorgane und die juristische Organe, regelt ihre internen administrativen und juristischen Angelegenheiten. Das Korps ist ein „paramilitärisches Rechtsgebilde“, richtet militärische Organe und bewaffnete Institute ein, bebraucht die Formen der Armee wie Korps, Division, Regiment, Kompanie und die Amtsbezeichnungen der Armee wie Kommandeur, Divisionkommandeur, Regimentskommandeur, Kompanieführer weiter, und hat eine bewaffnete Kraft mit der Volksmiliz als Hauptkraft. Das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang ist auch unter dem Namen Chinesische Xinjian-Gruppe bekannt, und ein großes staatseigenes Unternehmen, das die Landwirtschaft, Industrie, den Verkehr, den Bau und Handel deckt und die Aufgabe des wirtschaftlichen Aufbaus übernimmt. Vier Führungsorgane der Partei, Regierung, Armee und sUnternehmens des Korps und vier Befugnisse vereinen sich.

  Das Korps integriert umfassend in die Gesellschaft Xinjiangs. Die angehörige Divisionen, Farmen auf Regimentebene und die Unternehmen und die öffentlichen Institutionen verteilen sich in verschiedenen Gebieten (Bezirken), Ständten, Kreisen (Städten) des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang und werden hauptsächlich vom Korps von oben nach unten einheitlich geführt und senkrecht verwaltet. In den Verwaltungsgebieten , die die wichtige strategische Position, konzentrierte und zusammenliegende Farmen auf Regimentebene, gute wirtschaftliche Grundlage, großes Potenzial der Entwicklung haben, werden 7 regierungsmittelbare Städte des Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjian auf der Ebene des Kreises, in der die ”Division und Stadt“ sich vereinen, und 5 Gemeinden, in der die “Regiment (Farm) und Gemeinde” sich vereinen, eingerichtet und vom Korps einheitlich und nach der Ebene verwaltet. Für die Einrichtung der Organe der Partei und Regierung von „Division und Stadt“ und „Regiment (Farm)“ wird die Verantwortung eines Organe für die Angelegenheiten der Partei und Regierung durchgeführt.

  3. Erschließung und Aufbau

  Der wirtschaftliche Aufbau des Korps ist der wichtige Bestandteil des wirtschaftlichen Aufbaus des Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang. Seit langem, besonders nach der Reform und Öffnung bringt das Korps eigene Vorteile zu voller Entfaltung, paßt der wirtschaftlichen Erfordernisse des Marktes aktiv an, reguliere die Wirtschaftsstruktur und veränderte die Art und Weise der Entwicklung, treibt die Urbanisierung, Industrialisierung neuen Typs und Modernisierung der Landwirtschaft tatkräftig voran, schützt die Ökosysteme und Umwelt mit konzentrierten Kräften, verbessert die Lebenshaltung der Bevölkerung, förderte die Beschäftigung, erhöht das Niveau der öffentlichen Diestleistungen und Sozialabsicherung, erzielt die signifikante Erfolge bei verschiedenen Wesen.

  Die umfassende wirtschaftliche Stärke wird ständig gehoben. Im Jahr 2013 betrug das Bruttoinlandsprodukt des Korps 149.987 Mrd. Yuan RMB, was einen Anstieg um 220 fach im Vergleich zum 1954, wo das Korps gegründet wurde, bedeutet, die jährliche durchschnittliche Wachstumsrate in diesem Zeitraum lag bei 9,6%; waseinen Anstieg um 22.9fach im Vergleich zum 1981, wo das Korps wieder hergestellt wurde, bedeutet, die jährliche durchschnittliche Wachstumsrate in diesem Zeitraum lag bei 10,4%;. Die Basisstellung der Landwirtschaft wird weiter verstärkt, das Prozeß der Industrialisierung neuen Typs beschleunigt. Die Industrie wird zum leitenden Sektor. Die Funktion des tertiären Wirtschaftssektors in der Entwicklung der Wirtschaft wird immer hervorstechend. Im Jahr 2013 war das Verhältnis der Struktur der drei Wirtschaftssektoren 29.0:41.8: 29.2.

  Der Aufbau der Urbanisierung wird tatkräftig vorangetrieben. Unter der einheitlichen Führung und Planung der Zentralregierung und des Autonomen Gebietes betrachtet das Korps die Verteilung der Bevölkerung und den Raum der Bodennutzung als Schwerpunkt, plant die Standortverteilung der Industrien und Städten einheitlich, treibt nach dem Prinzip der „Vereinung der Division und der Stadt zu einem, Vereinung der Regiment und Gemeinde zu einem“ und entsprechend der Gedankengänge; die Divisionen zu Städten, die Farmen auf Regimentebene zu Gemeinden aufzubauen, das Prozeß der Urbanisierung tatkräftig voran. Bis jetzt hat das Korps 7 Städte auf Kreisebene wie Alar, Tiemenguan, Tumushuke, Shuanghe, Wujiaqu, Shihezi und Beitun und 5 administrative Gemeinden wie Jinyinchuan, Caohu, Wutong, Caijiahu und Beiquan aufgebaut, damit das System der Städte, bei dem die Städte, Zentralstädte der Verwaltungsgebiet des Korps, allgemeine Städte der Farmen auf Regimentebene, Wohngebiete der Zentralkompanien als Rrahmen der Entwicklung und die Funktionen der Städte Xinjiangs einander ergänzen, die Prägung des Korps hat, in Grundzügen entstanden ist. Die Urbanisierungsrate erreicht 62.3%. die Infrastruktur der Städte wird deutlich verbessert, die Einrichtungen der öffentlichen Dienstleistungen werden ständigt vervollständigt, das Niveau der Planung, des Aufbaus, der Verwaltung und der Dienstleistung der Städte wird signifikant erhöht. Die Städte des Korps werden schrittweise zum regionalen Wirtschafts- und Kulturzentrum entwickelt, zum Versammlungsort der Ressourcen wie Bevölkerung, Geldmittel, Industrie, Fachkräfte, Kultur, Bildung, medizinische Betreuung und Gesundheitsfürsorge, damit das Prozess der Urbanisierung Xinjiangs vorangetrieben wird. Die Stadt Shihezi wurde im Jahr 2000 von UNO als Vorbildstadt für die gute Verbesserung des menschlichen Wohnumfeldes beurteilt und im Jahr 2002 als staatliche Gartenstadt offiziell benannt.

  Die Industrialisierung neuen Typs wird tatkräftig vorangetrieben. Das Korps entwickelte eine Industrie, indem es mit der Verarbeitung von Agrar- und Nebenprodukten den ersten Schritt tat. Es wurde allmählich ein Industriesystem mit relativ vielen Branchen wie Leichtindustrie, Textilindustrie, Stahl- und Eisenindustrie, Kohlenindustrie, Baumaterialien, Elektrizität, Chemie und Maschinenbau herausgebildet, wobei die Leicht- und die Textilindustrie die Stütze darstellten. Damit wurde die Grundlage für die Entwicklung der modernen Industrie gelegt. Seitdem der Staat die Strategie für die groß angelegte Erschließung der Westgebiete am Anfang des 21. Jahrhunderts durchsetzte, geht das Korps von der Vorteile der Ressourcen und geographischen Vorteile in injiang aus, entwickelt die stützende Industriezweige wie Nahrungsmittel, Pharmazie, Textili und Bekleidung, Chemieindustrie des Chloralkalis und der Kohle, Verarbeitung der speziellen Bodenvorkommen, petrochemische und Erdgasindustrie, neue Baustoffe und Maschinenabau. Die Produktione und der Umfang der vom Korps hergestellten wassersparenden Bewässerungsausrüstung, Erzeugnisse aus Tomaten, Textilspindeln stehen ganz oben auf der Namensliste im ganzen Land. Im Jahr 2013 betrug der industrielle Wachstumswert des Korps 42,661 Mrd. Yuan RMB, was gegenüber dem vorangegangenen Jahr eine Zunahme um 27,8% bedeutet, macht 28.5% des Bruttoinlandsproduktes des Korps aus. Die Industrie trugt 45.3% zum Bruttoinlandsprodukt des Korps bei.

  Die Modernisierung der Landwirtschaft wird tatkräftig vorangetrieben. Die Landwirtschaft ist die Grundindustrie und überlegene Industrie des Korps. Das Korps hält immer am Gehen des Wegs der Modernisierung der Landwirtschaft fest, führt die fortschrittliche Produktionstechnik in großem Umfang ein, absorbiert, forscht und verbreitet es, führt  die Aufbau des großen Umfang, die Mechanisierung, Modernisierung der staatseigenen Farmen ständig durch, und schafft den Beginn der modernen Landwirtschaft in Xinjiang. Seit 2007 hatte das Korps den Aufbau der „drei Basen“ wie wassersparende Modellbasis der Bewässerung des ganzen Landes, Verbreitungsbasis der landwirtschaftlichen Mechnisierung und Modellbasis der modernen Landwirtschaft tatkräftig vorangetrieben, den Durchbruch bei der Einführung, Forschung und Enwicklung der fortschrittlichen Technik wie wassersparende Bewässerung, landwirtschaftliche Mechanik, Saatzucht und Züchtung der Pflanzen, des Zuchviehs und der Züchtung des Haustiers erzielt, und es in ganzen Xijiang im großen Umfang verbreitet und angewandt. Stützend auf die Innovation der Wissenschaft und Technik sowie der Vorzüge der Organisationierung und des Aufbaus des großen Umfangs hat die Modernisierung der Landwirtschaft des Korps ein deutliches Erfolg erzielt. Im Jahr 2013 machte die wassersparende High-Tech-Bewässerung des Korps 74.4% der Nutzfläche der Bewässerung aus, das Niveau der umfassenden Mechnisierung erreichte 92%. Die Fläche der landwirtschaftlichen Kulturpflanzen mit der präzisen und semi-präzisen Aussaat betrug 857.200 Hetar, die Fläche für die Bodenuntersuchung und Düngung nach Rezept übertraf 682.330 Hektar. Das Korps hat die Produktionsbasen für die staatliche wichtige hochwertige Marktbaumwollen und Forst und Obsten mit lokalen Charakteristiken aufgebaut. Die gesamte Produktion der Baumwolle betrug 1.4652 Mio. Tonnen, macht jeweils 41.6% und 23.2% des Xinjiangs und der gesamten Produktion Chinas aus. Der Ertrag pro Flächeneinheit, die Rate der Mechanisierung und die Pro-Kopf-Verfügbarkeit der Baumwolle nimmt die erste Stelle landesweit mehrere Jahre hintereinander ein. Bei der Agrarprodukte mit lokalen Charakteristiken wie Tomaten, gedörrte Chinesische Dattel, Äpfel, Birnen, Weintrauben, Walnüsse, Lavendel wurde der Vorzug gebildet. 91 Agrarprodukte werden als bekannte Marke oder bekannter Warenzeichen Chinas und Xinjiangs ausgezeichnet.

  Der Aufbau der ökologischen Zivilisation wird mit konzentrierten Kräften verstärkt. Die meisten Farmen des Korps auf Regimentebene werden am Rand der Wüsten und entlang der Grenzlinien aufgebaut und sind die erste Schutzwand gegen Sandstrüme und für den Schutz der Oasen Xinjiangs. Seit mehreren Jahren räumt das Korps dem Aufbau der regionalen Ökosystemen und der Umwelt Priorität ein, baut durch die Maßnahmen wie Aufforstung im großen Umfang, Errichtung von Wasserbauanlagen, Sandbekämpfung, Kontrolle der Versalzung, Entwicklung der wassersparenden Bewässerung, Sandbefestigung, Pflanzung der Bäume und Grasses für Pflanzendecke der Wüste mit 800.000 Hektar zwei grüne ökologische Gebiete um den Wüsten Taklimakan und Gurbantünggüt schrittweise auf, bildet das umfassende Schutzwaldsystem, bei dem die Bäume, Büsche und  Weideflächen verbunden sind, heraus. In der unendlichen Wüste Gobi entstanden Oasen bzw. Öko- und Wirtschaftsnetze. Durch tatkräftige Verbreitung der wassersparenden Technik wie Sprühen, Tropfen, Mikroirrigation wird über 1 Mrd. Kubikmeter Wasser für die Landwirtschaft jährlich gespart. Die in den Unterlauf des Flusses abgeleitet Wassermenge wird erhöht. Damit werden manche verwelkte oder sogar ausgetrocknete Seen wieder voller neuer Kraft, die Ökosystemen und die Umwelt am Rand der Wüste verbessert und wird der Wunde der „Vormarsch der Menschen und Rückzug des Sandes“ geschafft. Bis 2013 hat das Korps 3 Mio. Hektar künstliche neue Oasen aufgebaut, deren Bewaltungsprozentsatz bei 20% liegt. Bei meisten Farmen auf Regimentebene ist das Feld ringsum vom Netzwerk der Bäume umgeben. über 80% der Felder wird vom Netzwerk der Bäume wirksam geschützt.

  Die Lebenshaltung der Bevölkerung wird mit konzentrierten Kräften verbessert. Das Korps räumt die Gewährleistung und Verbesserung der Lebenshaltung der Bevölkerung immer Priorität ein, löst mit konzentrierten Kräften die direkteste und realistischste Probleme der Interessen, um die sich die Belegschaft und Volksmassen sorgen, gut, fördert die soziale Fairness und Gerechtigkeit, steigert das Wohlergehen der Belegschaft und Volksmassen, verwirklicht es, der Belegschaft und Volksmassen die Früchte der Entwicklung mehr und fairer zuteil werden zu lassen. Nach Anstrengungen der mehreren Jahren wird das Niveau der Lebenshaltung der Bevölkerung des des Korps wie das Einkommen der Bewohner, Wohnungen, Sozialabsicherung, Beschäftigung in einem relativen Maßstab erhöht. Im Jahr 2013 betrug das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Stadtbewohner des Korps 23.100 Yuan RMB; das Pro-Kopf-Nettoeinkommen der Familien der Mitarbeiter der Farmen auf Regimentebene für Landwirtschaft und Viehzucht betrug 14:300 Yuan RMB; das durchschnittliche Einkommen der Beschäftigten betrug 44000 Yuan RMB, was jeweils gegenüber dem vorangegangenen Jahr eine Zunahme um 17.8%, 18.2%, 17.4% bedeutet. In den letzten Jahren setzt das Korps insgesamt 34.78 Mrd. Yuan RMB für die Verbesserung der Lebenshaltung der Bevölkerung. Der Bau von 143.000 Wohnungen für sozial Bedürftige und durchschnittlich Verdienende in den Städten wurde begonnen. Für 72000 Stadtbewohner werden Stadtviertel mit baufälligen schuppenartigen Wohnhäusern umgestaltet. Für 55000 Landbewohner wird das Wohnungsbausprojekte fertig gestellt. Bis jetzt sind über 70% der Belegschaft und Volksmassen in neue Wohnungen umgezogen. Das System der Sozial- und Rentenversicherung für die Stadtbewohner erfasst alle Menschen, die den erforderlichen Bedingungen entsprechen. die Zahl der Bewohner, die sich an der grundlegenden Krankenversicherung beteiligen, beträgt 2.2648 Mio., 94000 Menschen genießen die Absicherung des Existenzminimums, die Zahl der Menschen, die die medizinische Rettung und Behandlung erhalten, betrug mehr als 200.000. Im Jahr 2013 gab es 1.2534 Mio.Arbeitskräfte im Korps, davon 711.100 Beschäftigte waren. Die Zahl der neuen Beschäftigten im ganzen Jahr stieg um 85.700. Am Ende des Jahres betrug die registrierte Arbeitslosenquote der Städte 2.55%.

  Das Sozialwesen wird allseitig entwickelt. Das Korps errichtet das vollständige Bildungssystem von der vorschulischen Erziehung bis zur Hochschulbildung, realisiert die Bildung gemäß der allgemeinen neunjährigen Schulpflicht und die grundlegende Beseitigung des Analphabethetums der Jugendlichen und des besten Alters realisiert. Bis 2013 verfügt das Korps über 7 allgemeine Hochschulen und Erwachsenenhochschulen, 24 Berufsfachschule, 243 allgemeine Mittelschulen, 55 Grundschulen. Die Schüler und Studierende aller Nationalitäten betrugen 481.300. Das Korps entwickelt die Sache der Wissenschaft und Technik ständig, verfügt über 18 Insituten für wissenschaftliche Forschung und technische Entwicklung wie Akademie für Urbarmachung, ca. 120.000 Fachkräfte aller Arte. 14 schwerpunktmäßige Laboren aller Arte werden gebaut. Es gibt 40 technische Zentren der Unternehmen und 24 Forschungszentren für die Technik. Das Korps beschleunigt den Aufbau des Dienstleistungssystems für die öffentliche Kultur, errichtet eine Anzahl von Einrichtung für kulturelle Aktivitäten wie Kino und Theater, Kulturhaus, Museum (Gedenkstätte), Bibliothek (Lesesaal), Kulturplatz, verfügt 8 Ensembles, einige hundert Freizeitensembles, 197 Rundfunk- und Fernsehübertragungssender, 66 Netzwerke. 97% der Bevölkerung können jetzt Radio hören und 98.8% fernsehen. 35 Zeitungen und Zeitschriften werden veröffentlicht. Jährlich werden mehr als 100 kulturelle Bücher aller Arteherausgegeben. Das Korps verstärkt den Einsatz für die medizinische Betreuung und Gesundheitsfürsorge ständig, etabliert das relativ vollständige Dienstleistungssystem der öffentlichen Gesundheitsfürsorge. Die Bedingungen der medizinischen Betreuung und Gesundheitsfürsorge werden ständig verbessert und das Niveau der Gesundheit der Belegschaft und Volksmassen wird deutlich erhöht. Es gibt 1348 Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge aller Arte, 24800 medizinische Fachkräfte aller Arte. Durchschnittlich kommen auf 1000 Menschen 3,18 Arzte (Assistentartz), 3,89 registrierte Krankenschwester, 10 Betten. Im Jahr 2013 betrug die Sterblichkeitsrate 4.94‰, die Säuglingssterblichkeitsrate 7.56‰, durchschnittliche Lebenserwartung 76.79 Jahre alt.

  Das Niveau der Öffnung nach außen wird ständig erhöht. Das Korps entfaltet die industrielle Stärke bei der landwirtschaftlichen Produktion und Verarbeitung von Agrar- und Nebenprodukten, bringt die Wirtschaft am Ufer und Industrie der Logistik tatkräftig zur Entwicklung, erschließt die internationale Märkte wie Zentralasie und Europa aktiv. Die Kategorien und Gesamtmenge der Im- und Exportswaren werden schrittweise erweitert. Zur Zeit verfügt das Korps über 5 wirtschaftlich-technische Entwicklungszonen auf Staatsebene und 24 Autonomen Bezirke, Parks auf der Ebene des Korps, hat Handelsbeziehungen mit mehr als 160 Ländern und Regionen der Welt hergestellt, und die wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit mehr als 20 Ländern und Regionen der Welt durchgeführt. Das gesamte Außenhandelsvolumen des Korps belief sich 2013 auf 11,591 Milliarden US-Dollar, darunter 10,37 Milliarden US-Dollar auf Exporte, 542 Millionen US-Dollar auf Vertrag für überseeische Bauprojekte und Arbeitskräfteservice-Kooperation entfielen.

  Die verschiedene Sachen des Korps haben große Errungenschaften erzielt, was das Ergebnis der Durchsetzung des Geistes, “das Vaterland innig zu lieben, selbstlos aufzuopfern, hart zu arbeiten, bahnbrechend vorwärts zu streben”, von Generation zu Generation des Korps war. Seit 60 Jahren überwinden die Leute des Korps seltene Schwierigkeiten der Existenz und Produktion, verwurzeln sich im Grenzgebiet, sind dem Staat in Erwiderung einer Gunst zu Diensten, schaffen den Wunder der menschlichen Entwicklung südlich und nördlich der Tianshan-Bergzüge und auf der riesigen Wüste. Die Entwicklung des Korps wird auch mit der langfristigen Hilfe und Unterstützung der Zentralregierung, des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang und der Provinzen und Städten des ganzen Landes verwirklicht. Seit mehreren Jahren wird der Einsatz aus dem zentralen Haushalt för das Korps schrittweise aufgestockt. Im Jahr 2010 bracht die Zentralregierung deutlich vor, daß die Politik der Unterstützung für das Autonome Gebiet  ebenfalls für das Korps gelten. Die Politik für die schwierige Gebiete und entsprechende Unterstützung ebenfalls für das Korps, die Divisionen, Farmen auf Regimentebene gelten. Das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang lieferte Boden, Weideflächen und Wasserressourcen, Bergwerke das Korps, lieferte und verkaufte die Maschinen und Einrichtungen, hat die politische Maßnahmen ausgearbeitet und veröffentlicht, die für das Korps geeignet sind, die Entwicklung und den Aufbau des Korps direkt unterstützen und die integrierte Entwicklung der Wirtschaft des Korps mit der lokalen Wirtschaft förderte. Alle Provinzen und Städte Chinas haben auch in der Form der entsprechenden Unterstützung dem Korps große Geldmittel, technische und personelle Unterstützung gewährt, was für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung des Korps eine wichtige Rolle gespielt hat.

  4. Wahren der Stabilität, Grenzschutz und Förderung der Solidarität zwischen verschiedenen Nationalitäten

  Xinjiang hat lange Landesgrenze. Der Grenzschutz ist die staatlich verliehene Aufgabe des Korps. Von Gründung an ist das Korps eine hoch organisierte paramilitärische Kraft. Seit mehreren Jahren hält das Korps daran fest, sowohl als Armee als auch als Volkmassen zu bedienen, die Produktion mit dem militärischen Training und Kampf zu verbinden, die Armee und die Volksmassen in sich zu vereinen, verfügt über eine hoch qualifizierte bewaffnete Volksmiliz mit ausreichender Personen und die Bewaffneten Polizei des Korps, die mit einer Hand Pistole, mit anderer Hand Hacke hält, errichtet zusammen mit der Armee, der Bewaffneten Polizei und den Volksmassen aller Nationalitäten ein kombiniertes Verteidigungssystem in den Grenzgebieten, das eine unersetzliche Rolle dafür gespielt hat, die Vereinigung des Staates und  die gesellschaftliche Stabilität in Xinjiang aufrechtzuerhalten, die Straftaten durch die terroristischen Gewalt zu bekämpfen.

  Die Farmen auf Regimentebene des Korps an der Grenze sind eine wichtige Kraft für die Befestigung der Grenzen. Das Korps führt für die Farmen auf Regimentebene an der Grenze das doppelte vertragsgebundene Verantwortungssystem für Produktion und Grenzschutz, bei dem die Farmen auf Regimentebene die Verantwortung für das ganze Gebiet, die Kompanien für den Teilbereich nehmen, die Volksmilizen verantwortlich für ihre eigene Gruppe sind, und errichtet einen kombinierten Verteidigungsmechanismus, bei dem die Kompanie der Dienstmiliz des Korps zusammen mit lokalen stationierten Armee, der Bewaffneten Polizei und lokaler Miliz die Sicherheit der Grenzen des Landes gemeinsam wahren. Entsprechend der strategischen Planung des Staates verstärkte das Korps ständig die Intensität des Aufbaus der Farmen auf Regimentebene an der Grenze. Ab 2000 führt das Korps bei der Farmen auf Regimentebene an der Grenze das „Jinbian Projekt“ durch, bei dem der Schwerpunkt auf die Umgestaltung der gefährlichen und alten Häuser, Trinkwasser, Verkehr, Kultur, Arztbesuch, Rundfunk und Fernsehen, Umwelt und Gesundheitsfürsorge gelegt wird, entfaltet die regionale Vorteil, um die Öffnung der Grenzgebiete nach außen zu praktizieren, die regionale Zusammenarbeit und den Austausch der Wirtschaft, des Handels und der Kultur mit dem Ausland durchzuführen, die Produktions- und Lebensbedingungen der Belegschaft und Volksmassen weiter zu verbesser, den Zusammenhalt, die Anziehungskraft der Farmen auf Regimentebene an der Grenze zu verstärken, die umfassende Stärke der Grenzbefestigung der Farmen auf Regimentebene an der Grenze zu heben.

  Die Aufrechterhaltung der Stabilität in Xinjiang ist die wichtige Aufgabe des Korps, und auch die realistische Bedürfnisse für die Verwirklichung der langfristigen Stabilität des Staates. Seit der achziger Jahren des 20. Jahrhunderts wird die Gefährdung der Sabotageaktivitäten „drei Rotten Kräfte“ für die gesellschaftliche Stabilität in Xinjiang immer hervorstechend. Dafür haben die dem Korps angehörige Divisionen, Regimente, Kompanien, Unternehmen und öffentlichen Institutionen nach der einheitlichen Planung das Norfallbataillon, die NotfallKompanie und den Notfallzug errichtet, um jederzeit der plötzlich auftretenden Ereignisse der terroristischen Gewalt zu begegnen. Bei der Bekämpfung des Terrorismus und Wahrung der Stabilität spielt das Korps eine besondere Rolle. Besonders als am 5, April 1990 im Städtchen Barin des Kreises Akto die Unruhe, und am 5, Februar 1997 in Yining das Ereignis passierte, entfalteten die Volksmilizen des Korps die Vorteile, daß sie mit den Gegebenheiten vertraut sind und sich in der Nähe und bei der Gelegenheit liegen, reagierten sie darauf schnell, starteten sie eine rapide Offensive, und bekämpften zusammen mit der Bewaffneten Polizei und Armee und Volksmassen aller Nationaliäten die Straftaten der terroristischen Gewalt, wahrten die gesellschaftliche Stabilität. Als im Jahr 2009 in Ürümqi das Ereignis vom 5, Juli” passierte, organisierte das Korps schnell die Milizen für die Übernahme der Aufgaben des Patrouillengangs und der Verteidigung der schwerpunktmäßigen Objekte. In der Gegenwart baut das Korps mit konzentrierten Kräften das erstklassige Milizkontingent des ganzen Landes und errichtet den Mechanismus der Miliz zu dem regelmäßigen abwechselnden Training und der Bereitschaftsdienst, bei dem die Produktion, das Training, der Dienst, Notfall sich zu einem vereinen.

  Xinjiang ist ein von mehreren Nationalitäten bevölkertes Gebiet. Der Zusammenschluss der Nationalitäten ist das langfristigste grundlegende Problem für die Vereinigung des Staates und die gesellschaftliche Stabilität in Xinjiang. Das Korps integriert im hohen Grad in der Gesellschaft Xinjiangs, lebt langfristig grenzt an der verschiedenen Natioanltäten, in Eintracht und haltet Wache und hilf einander, damit das „eingebettete“ Modell der gesellschaftlichen Entwicklung herausgebildet wird, bei dem alle Nationalitäten gegenseitig austauschen und integrieren und erreicht wird, die Grenzen gemeinsam zu verteidigen, die Ressourcen miteinander zu teilen, die jeweiligen Vorteile zu ergänzen und gemeinsam zu prosperieren. Seit 60 Jahren hält sich das Korps an den Grundsatz, allen Nationalitäten Xinjiangs zu dienen, und unterstützt aktiv den regionalen Aufbau, bringt gute und nutzbringende Taten für alle Nationalitäten voll. Die medizinische Einrichtungen des Korps organisieren jahreslang die Ärzteteams zur Durchführung der ambulanten medizinischen Betreuung, Verhütung und Behandlung der Krankheiten, medizinischen Betreuung und Versorgung in dem Land und den Weidegebieten. Das Korps berücksichtigt die Interessen der regionalen Volksmassen aller Nationalitäten beim Aufbau der Projekte aller Arte wie Wasserbauanlage, Straßenbau, damit das Korps und die lokale Regierung von der errichteten Projekten profitieren können. In der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts hat das Korps lokalen Regierungen unentgeltlich eine Reihe von großen Industrie-, Transport-, Bau- und Handelsunternehmen übergeben, um Xinjiang bei der industriellen Entwicklung zu unterstützen. In der Mitte der 60ziger Jahre  hat das Korps jährlich mit der Spezialfonds in Höhe von mehr als 8 Millionen Yuan RMB die regionale Planung und der Aufbau des Ackerlandes finanziert. Am Anfang der achziger Jahre hat das Korps nach der Wiederherstellung zwei Jahre hintereinander mehr als 90 Millionen Yuan RMB für die Unterstützung des Wasserbaus für das Ackerland in Kashgar, Tacheng und anderen Gebieten eingesetzt, und zusammen mit der lokalen Regierung über 400 Modellinstitutionen etabliert. Seit der neunziger Jahre hat das Korps der Lokalregierung geholfen, die zweisprachige Kindergarten und Schule aufzubauen, die zweisprachige Lehrer auszubilden. Von 1999 an lieferten 57 Farmen auf Regimentebene der 7 Divisionen in Nord-Xinjiang 14 Jahre hintereinander 15 Gruppen der 2156 Kader der nationalen Minderheiten auf Basisebene aus 32 Kreisen (Städten) der vier Gebieten und Bezirken in Süd-Xinjiang das Training und temporäre Posten. Nach dem 21. Jahrhundert  haben das Korps und die Lokalregierung die Integration der Wirtschaft tatkräftig zur Entwicklung gebracht, 87 wirtschaftliche Gemeinschaften errichtet, mehr als 200 Zusammenarbeitsprojekte durchgeführt. Das Korps hat jahrelang eine große Zahl von wissenschaftlichen und technischen Kräften in die Regionen geschickt wird, wo sie Kurse für Ackerbau, Zucht und Landmaschinen veranstalten, den Bauern und Viehzüchter  aller Nationalitäten fortschrittliche Technik unterrichten und verbreiten. Das Korps und die Lokalregierung unterstützen einander, entwickeln sich integriert, damit der Umgang, Austausch und die Integration aller Nationalitäten gefördert werden

  Das Korps bestand aus Mitgliedern von 37 Nationalitäten. Die wichtigsten davon Han, die Uiguren, Ha, Hui, Mongolen, Xibo, Russen, Tadschiken, usw.. Die Bevölkerung der nationalen Minderheiten beträgt 375.400 Menschen, macht 13.9% der ganzen Bevölkerung aus. Es gibt 37 von nationalen Minderheiten bewohnten Farmen auf Regimentebene. Das Korps betrachtet die Beschleunigung der Entwicklung der von nationalen Minderheiten bewohnten Farmen auf Regimentebene als die allerwichtigste Arbeit der Verbesserung der Lebenshaltung der Bevölkerung, steigert die Intensität der politischen Unterstützung und der Überwindung der Armut durch Entwicklung. Seit letzten Jahren hat das Korps insgesamt 114 Aufbauprojekte der von nationalen Minderheiten bewohnten Farmen auf Regimentebene mit der Gesamtinvestition in Höhe von 1080 Mio. Yuan RMB durchgeführt, die mehrere Gebiete wie Aufbau der Infrastruktur der Städten, Wohnungsbausprojekt, Facility Agriculture, Vieh- und Gefügelzucht betreffen. Im Jahr 2012 verwirklichten 37 von nationalen Minderheiten bewohnten Farmen auf Regimentebene vom Korps das Bruttoinlandprodukt in Höhe von 1,1103 Mrd. Yuan, was einen Anstieg um42.8% im Vergleich zum vorangeganenen Jahr bedeutete und das durchschlittliche Niveau des Korps um 24.4% überschritt.

  Das Produktions- und Aufbaukorps Xinjiang setzt die Nationalitäten- und Religionspolitik, ausgearbeitet von der Zentralregierung, umfassend in die Tat um und fördert die Harmonie der Religion, respektiert und schützt die Sitten und Gebräuche der nationalen Minderheiten, befürwortet die harmonische Entwicklung der Nationalitäten und das gemeinsame Aufblühen der Kultur, den gegenseitige Respekt der Sitten und Gebräuche des Volks sowie der von mehreren Nationalitäten bewohnten Situation, damit das Korps die Grundlage dafür schafft, die fortschrittliche Kultur zu verbreiten, chinesische Kultur weiterzuentwickeln, die nationalen Kultur Xinjiangs ständig aufzunehmen und integrieren, die Entwicklung der integrierten vielfältigen chinesischen nationalen Kultur in den Grenzgebieten zu fördern. Im Korps werden das gegenseitige Verständnis und die Anerkennung zwischen der Mitglieder aller Nationalitäten durch gegenseitigen Austausch der Kultur weiter gefördert, der Aufbau der fortschrittlichen Kultur der chinesischen Nation in Xinjiang vorangetrieben, den Zusammenhalt der chinesischen Nation in den Grenzgebieten gestärkt.

  Der Große Bär dreht sich im Sernemeer – Wechsel der Jahreszeiten. Das Korps geht 60 außergewöhnliche Jahren.

  In der Gegenwart kämpfen die Volksmassen aller Nationalitäten für die Verwirklichung des chinesischen Traums des großartigen Wiederauflebens der Chinesischen Nation. Xinjiang befindet sich in der Schlüsselperiode für die Verwirklichung der gesellschaftlichen Stabilität und Aufrechterhaltung einer stabilen und friedlicher gesellschaftlichen Ordnung des Staates. Die Unterstützung für die Entwicklung und Erstarkung des Korps ist die konsequente Richtlinie der Zentralregierung. Die gute Entfaltung der speziellen Funktion des Korps für die Wahrung der Stabilität und en Grenzschutz ist ein langfristig angelegter Plan des Staates. In der neuen Situation muß der Aufbau des Korps unbedingt gestärkt, nicht geschwächt werden.

  Das Korps befindet sich an einem neuen historischen Ausgangspunkt. Die Entwicklung des Korps steht früher nicht da gewesenen Chancen. In der neuen historischen Periode soll das Korps seine Rolle als Stabilisator für die Sicherheit und Befestigung der Grenze, der große Schmelzofen für den Zusammenschluß der Volksmassen aller Nationaltäten, Modellzone für die Sammlung der fortschrittlicher Produktivkräfte und Kultur wirklich gut zur Entfaltung bringen, die Stärke zunehmen, die Entwicklung der „Integration des Korps und der Region“ vertiefen, den Wert auf dem Gesamtziel der gesellschaftlichen Stabilität und Aufrechterhaltung einer stabilen und friedlichen gesellschaftlichen Ordnung des Staates auf Dauer in Xinjiang legen, verschiedene vom Zentralkomitee verliehene Befugnisse gut erfüllen.

  Mit der starken Führung und Unterstützung der Zentralregierung, der aktiven Unterstützung der Volksmassen des ganzen Landes und der tatkräftigen Hilfe der Volksmassen des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang und des ganzen Landes, der soliden Grundlage, die durch die Entwicklung des Korps in 60 Jahren geschafft wird, haben wir den Grund, zu glauben, dass die Zukunft des Korps bestimmt vielversprechend ist !

verbundene artikel