Kommentare und Feedback

Markt der Konsumgüter wachst sich ziemlich schnell dauerhaft

Veröffentlichungszeit:2018-09-11 | Vergrößern | Verkleinern

Autor: | Quelle:Chinas Statistikbüro

Chinas Statistikbüro veröffentlichte heute die statistischen Daten über Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter Juli 2018. Dazu erklärt LU Shan, die Profi-Statistikerin in der Abteilung für Außenhandel, Chinas Statistikbüro. I. Der Umsatz des Markts bleibt generell eine ziemlich schnellere Erhöhung

Im Juli hält der Markt der Konsumgüter einen monatlichen Umsatz über 3 Billionen YUAN. Im Vergleich mit dem Vorjahr ist der Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter 8,8% zunehmend und die Wachstumsrate ist im Vergleich mit Juni 0,2 Prozentpunkte niedriger, trotzdem 0,3 Prozentpunkte höher als Mai; Im Vergleich mit dem Vormonat und ohne Berücksichtigung auf die Faktoren der Jahreszeiten ist die im Juli 0,67% höher als Juni und die Wachstumsrate ist höher als die im Mai und bleibt gleich mit April. Von Januar bis Juli wachst der Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter im Vergleich mit dem Vorjahr um 9,3% und die Wachstumsrate bleibt gleich wie den im 1. Halbjahr. Im Grunde wachst sich der Markt der Konsumgüter ziemlich schnell.

II. Die neue Industrie hält eine gute Entwicklungstendenz

Mit der Popularisierung des Internets und der Vergrößerung der Online-Käufer bleibt der Online-Handel und andere neuen Konsum die schnelle Entwicklung. Von Januar bis Juli beträgt der Einzelhandelsumsatz 4786,3 Mrd. RMB und ist 29,3% höher als dem Vorjahr. Davon beträgt der Einzelhandelsumsatz der Sachgüter 3646,1 Mrd. RMB-YUAN und ist 29,1% höher. Es besitzt 19,8 Prozentpunkte der gesamten Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter und ist 3,5 Prozentpunkte höher als Vorjahr. Es besitzt 17,3% von Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter.

III. Der Umsatz der grundlegenden Güter fürs Leben erhöht sich stabil

Im Juli bleibt der Vertrieb der grundlegenden Güter für Essen, Anziehen und Alltagsgebrauchsgegenstände eine stabile und schnellere Erhöhung. Davon wachsen die Güter von Getreide und Lebensmittel und Kleidungen pro Kopf über Umsatzlimit jeweils 9,5% und 9,1%. Die sind jeweils 3,8 und 3,4 Prozentpunkte höher als dem Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter über Umsatzlimit; Die Güter der Alltagsgebrauchsgegenstände wachsen im Vergleich mit dem Vorjahr um 11,3% und ein zweistelliges Wachstum bleibt weiter.

V. Die Senkung der Automobil-Güter verkleinert und die Wachstumsrate der Erdöl-Güter beschleunigt

Mit der Durchführung der Zolländerung der Automobil-Güter verkleinert die Senkung vom Einzelhandelsumsatz um 5,0 Prozentpunkte. Wegen der dauerhaften Erhöhung vom Besitz der Automobile und der Preiserhöhung der Brennstoffe beschleunigt die Wachstumsrate des Erdöls und der Verarbeitungsgüter im Vergleich mit dem Vorjahr um 1,9 Prozentpunkte.

V. Der touristische und kulturelle Markt expandiert laufend

Mit dem verstärkten Willen der Bevölkerung und der verbesserten Umgebung auf dem Markt wachst der touristische Konsum dauerhaft. Nach den Daten aus Ministerium für Kultur und Tourismus übersteig die Reisenden im Inland im 1. Halbjahr über 2,8 Mrd. Personen und wachst im Vergleich mit dem Vorjahr um 11,4%; Das Einkommen aus dem Inland-Tourismus beträgt über 2,4 Billionen YUAN und wachst um 12,5%. Hotellerie und Gastronomie, die enge Beziehung mit den touristischen Angelegenheiten haben, wachsen auch ziemlich schnell. Von Januar und Juli wachst der Umsatz der Hotellerie und Gastronomie über Umsatzlimit jeweils um 6,8% und 8,6%. Es bleibt ein ziemlich schnelles Wachstum.

In Hinsicht auf dem kulturellen Konsum erhöhen sich die betreffenden Güter und Dienstleistungen ziemlich schnell. Von Januar bis zum Juli wachsen die Güter von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften über Umsatzlimit im Vergleich mit dem Vorjahr um 8,4%. Die Wachstumsrate ist 1,3 Prozentpunkte schneller im Vergleich mit dem Vorjahr. Davon erhöht sich es im Juli um 18,4% und es hält eine schnelle wachsende Tendenz. Über dem Film-Markt und nach der Statistik des Büros für Film-Fonds beträgt der Umsatz der Filme knapp 7,0 Mrd. YUAN. Die Zuschauer erreichen auf 200 Mio. Personen und im Vergleich mit dem Vormonat wachst es jeweils 94,6% und 88,9%.

verbundene artikel