Kommentare und Feedback

Verbraucherpreise in November im Jahresvergleich um 1,7% gestiegen

Veröffentlichungszeit:2018-01-08 | Vergrößern | Verkleinern

Autor: | Quelle:People’s Daily

Laut der Daten, die vom nationalen Statistikamt am 9 veröffentlicht wurden, sind die Verbraucherpreise in November im Jahresvergleich um 1,7% gestiegen, ein Rückgang um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat. Im Zeitraum von Januar bis November ist das gesamte Niveau der Verbraucherpreise durchschnittlich um 1,5% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gestiegen.   

In November sind die Preise für die Waren und Dienstleistungen aus sieben Kategorien in acht Kategorien für CPI im Jahresvergleich gestiegen und die Preise für die Waren und Dienstleistungen aus ein Kategorie gesunken. In demselbem Monat sind Nahrungsmittel-, Zigaretten- und Spirituosenpreise um 0,2% gesunken, trugen so 0.05 Prozentpunkte zur CIP-Senkung bei. Die Gemüsepreise sind um 9,5% gesunken, trugen so 0.25 Prozentpunkte zur CIP-Senkung bei; Die Preise für Geflügel sind um 4,8% gesunken, trugen so ca. 0.23 Prozentpunkte zur CIP-Senkung bei, unterdessen ist die Preise für Schweinefleisch um 9% gesunken, trugen so ca. 0.25 Prozentpunkte zur CIP-Senkung bei; die Preise für Eier sind um 5,6%, die Preise für Obst um 3.7%, die Preise für Wasserprodukte um 3,2% gestiegen.  

In November sind die Preise der anderen sieben Kategorien im Jahresvergleich gestiegen. Darunter sind die Preise für Gesundheitsvorsorge, Wohnung, Bildung, Kultur und Unterhaltung jeweils um 7%, 2.8% und 2% gestiegen, die Preise für andere Gebrauchsartikel und Dienstleistungen, alltägliche Bedarfsartikel und Dienstleistungen jeweils um 1.7% und 1.5%, die Preise für Verkehr und Kommunikation, Kleidung jeweils um 1.3% und 1.2% gesteigen.  

Die Daten, die am selben Tag veröffentlicht wurden, zeigten, daß der Produzentenpreis in November im Jahresvergleich um 5,8% gestiegen ist, ein Rückgang um 1,1 Prozentpunkt im Vergleich zum Vormonat.  

verbundene artikel