Kommentare und Feedback

Seit dem XVIII. Parteitag nehmen die wirtschaftlichen Kennziffer unseres Landes weltweit eine führende Position ein und wird zum ersten Motor für das Wachstum der Weltwirtschaft

Veröffentlichungszeit:2017-07-17 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:Zhang Yi | Quelle:Guangming Daily 22, Juni 2017

Die Daten, die vom Nationalen Statistikamt am 21. veröffentlicht wurden, zeigten, dass von 2013 bis 2016 das jährliche durchschnittliche Wirtschaftswachstum Chinas bei 7,2% lag, war deutlich höher als Weltdurchschnitt von 2,5% im gleichen Zeitraum, verschiedene wirtschaftlichen Kennziffer nahmen eine führende Position ein. Im Jahr 2016 betrug der Beitrag Chinas zum Wachstum der Weltwirtschaft 34,7%, kurbelte das Wachstum der Weltwirtschaft um 0,8 Prozentpunkte an, war der erste Motor für das Wachstum der Weltwirtschaft.  

Nach der Ermittlung der Weltbank betrug der Beitrag Chinas zur Weltwirtschaft von 2013 bis 2016 durchschnittlich 31,6%, war mehr als die Summe der Beiträge von den USA, Euro-Zone und Japan. Seitdem im Jahr 2010 China Japan übertraf und zum zweitgrößten Wirtschaften in der Welt wurde, steht das Bruttoinlandsprodukt Chinas weltweit an zweiter Stelle, wird der Anteil an der gesamten Leistung der Weltwirtschaft von Jahr zu Jahr erhöht. Nach der Berechnung der Daten des Internationalen Währungsfonds betrug im Jahr 2016 BIP Chinas 11,2 Billionen US-Dollar, machte 14,9% der gesamten Leistung der Weltwirtschaft aus, was einen Anstieg um 3,4 Prozentpunkte im Vergleich zum Jahr 2012 bedeutet.  

Seit 5 Jahren wird die wirtschaftliche Stärke unseres Landes deutlich verstärkt, die Hauptkennziffer nahmen die führende Position ein: von 2012 bis 2015 stand die Produktion der landwirtschaftlichen und industriellen Hauptprodukte Chinas weltweit an der ersten Stelle; Die Zahl der Touristen, die in die außerhalb des chinesischen Festlandes liegenden Regionen reisten, wuchst jährlich durchschnittlich um 12%, und erreichte im Jahr 2015 120 Millionen. China ist der größte Markt in der Welt für den Touristen, die in die außerhalb des chinesischen Festlandes liegenden Regionen reisen; die Ausgaben für die Reise im Ausland im Jahr 2015 betrugen 292,2 Milliarden US-Dollar, nahm den ersten Platz ein.  

Der Bericht des Weltwirtschaftsforums über globale konkurrenzfähigkeit von 2015 bis 2016 zeigt, dass im Jahr 2015 internationale Konkurrenzfähigkeit Chinas unter 140 Ländern und Gebieten an der 28. Stelle rangierte, was einen Anstieg um 1 Stelle im Vergleich zum Jahr 2012 bedeutet, und unter den Entwicklungsländern zu den Ersten gehörte. Im Jahr 2016 ist der Anteil des gesamten Warenexport- und –importvolumens Chinas an der Welt von 10,4% im Jahr 2012 auf 11,5% gestiegen. Im Jahr 2015 nahmen die chinesischen Direktinvestitionen im Ausland zum ersten Mal mit einem Schlag die zweite Stelle in der Welt ein, was einen historischen Rekord darstellte. 

verbundene artikel