Kommentare und Feedback

Chinas Statistikbüro: Im April erstreckt sich die stabile und bessere Tendenz

Veröffentlichungszeit:2017-06-12 | Vergrößern | Verkleinern

Autor:GMZ-Journalist QIU Yue | Quelle:„Guangming Tageszeitung“ 16. Mai 2017

XING Zhihong, Sprecher Chinas Statistikbüros stellte am 15. Mai während der von Informationsbüro des Staatsrats veranstalteten Pressekonferenz vor, dass im April der Produktionsbereich stabil wachst, die Marktnachfrage dauerhaft vergrößert. Die Volkswirtschaft bleibt eine generelle stabile und bessere Entwicklungstendenz.

Industrielle Wertschöpfung der Unternehmen mit dem angegebenen Umsatz erhöht im April im Vergleich mit dem Vorjahr um 6,5% und die Wachstumsrate sinkt 1,1 Prozentpunkte im Vergleich mit dem Vormonat und beschleunigt um 0,5 Prozentpunkte im Vergleich mit dem Vorjahr; Produktionsindex der Dienstleistung steigt um 8,1% im Vergleich mit dem Vorjahr auf, die Wachstumsrate sinkt im Vergleich mit dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte. Seit diesem Jahr bleibt es immer über 8%, auf einem höheren Niveau. 

Gleichzeitig bleiben die Investition und Konsum stabil. Die am demselben Tag vom Chinas Statistikbüro veröffentlichten Daten zeigen, dass von Januar bis April die Anlageinvestition des Landes im Vergleich mit dem Vorjahr um 8,9% erhöht und die Wachstumsrate im Vergleich mit den Daten von Januar bis März um 0,9 Prozentpunkte sinkt. Davon steigt die private Investition im Vergleich mit dem Vorjahr um 6,9% auf und besitzt 61% der gesamten Investition. 

Im Bereich der Immobilien erhöht die Investition zur Entwicklung der landesweiten Immobilien im Vergleich mit dem Vorjahr um 9,3%. Die Wachstumsrate ist im Vergleich zu den Daten von Januar bis März um 0,2 Prozentpunkte zunehmend. Die zu verkaufende Fläche der Gewerbegebäude beträgt 416,55 Millionen Quadratmeter und erhöht im Vergleich mit dem Vorjahr um 15,7%. Am Ende April beträgt die zu verkaufenden Fläche 674,69 Millionen Quadratmeter und ist 13,41 Millionen Quadratmeter niedriger als Ende März. 

Die Statistik zeigt, dass gesamter Einzelhandelsumsatz der Konsumgüter beim Konsum im April im Vergleich mit dem Vorjahr um 10,7% steigt. Die Wachstumsrate sinkt im Vergleich mit dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte und nimmt im Vergleich mit dem Vorjahr um 0,6 Prozentpunkt zu. 

XING Zhihong äußert: „Im Allgemeine erstreckt sich die Wirtschaft im April die stabile und bessere Tendenz. Die tätigen Faktoren mehren sich immer weiter. Trotzdem sollten wir sehen, dass die in- sowie ausländische Umgebung noch kompliziert und wechselhaft, die strukturellen Widersprüche erleichtert noch nicht. Auf den neuen Lagen und neuen Probleme muss man weiter aufmerksam konzentrieren.“ 

verbundene artikel