Kommentare und Feedback

China im Überblick

Veröffentlichungszeit:2012-08-23 | Vergrößern | Verkleinern

Autor: | Quelle:

Volksrepublik China

Hauptstadt


Staatsflagge

 


Nationalhymne

 

 

Nationalfeiertag


Staatsoberhaupt

 





Regierungschef

 

kurz China

Beijing
 


Sie ist rot, rechteckig und hat fünf Sterne. Die Proportion der Länge zur Höhe ist 3:2.

Die Nationalhymne der VR China trägt den Titel „Marsch der Freiwilligen" und hat folgenden Text: 
Steht auf ! Nicht länger Sklaven mehr! Die große Mauer neu erbaut Aus unserem Fleisch und Blut. In größter Bedrängnis Chinas Volk. Der Unterdrückten letzter Schrei ertönt: Steht 
auf! Erhebt Euch! Mit tausend Leibern, einem Herz Den feindlichen Kanonen zum Trotz: Vorwärts! Vorwärts! Voran!

1. Oktober, der Staat wurde im Jahr 1949 gegründet.



   Hu Jintao



   Wen Jiabao
Höchstes gesetzgebendes Organ
Nationaler Volkskongreß (NVK)
Geographische Lage
China befindet sich in der östlichen Hemispähre im Osten des asiatischen Kontinents und an der Westküste des Stillen Ozeans.
Fläche
Mit einem Hoheitsgebiet von rund 9,6 Millionen qkm ist China nach Rußland und Kanada der Fläche nach das drittgrößte Land der Welt.
Größte Stadt
Shanghai
Währung
Renminbi Yuan
Wechselkurs
Ca. 8,3 Yuan zu 1 US-Dollar
Gewichts- und Mengenmaße
metrisches System
Bruttoso-
zialprodukt
8940,4 Mrd. Yuan Renminbi (im Jahre 2000)
Topographie
  Das Land fällt vom Westen nach Osten ab. Die Bodenformation kann man in fünf Arten einteilen, und ihre Anteile an der Gesamtfläche des Festlandes sind: Gebirge 33,3%, Plateau 26% , Becken 18,8%, Ebene 12% und Hügelland 9,9%
Inseln
In den chinesischen Hoheitsgewässern liegen verstreut 5400 Inseln. Die Insel Taiwan ist mit einer Fläche von 36 000 qkm die größte, die Insel Hainan mit einer Fläche von 34 000 qkm die zweitgrößte.
Gebirge

Himalaya
 

Von den 19 Bergen der Welt, die höher als 7000 m sind, befinden sich sieben innerhalb Chinas oder an der chinesischen Grenze. Auf dem Qinghai-Tibet-Plateau, dem Dach der Welt, ragen viele hohe Berge empor. Die Himalaya-Kette liegt im Durchschnitt 6000 m über dem Meeresspiegel. Der Qomolangma ist mit einer Höhe von 8844,43 m der höchste Berg der Welt. 

Flüsse

Yangtse 
  Der Yangtse ist mit einer Gesamtlänge von 6300 km der größte Fluß Chinas und nach dem Nil und dem Amazonas der drittgrößte Fluß der Welt. Der Gelbe Fluß ist der zweitgrößte Fluß Chinas. Seine Gesamtlänge beträgt 5464 km.


Die größte Schlucht
Sie wurde vom Fluß Yarlung Zangbo in das tibetische Plateau eingeschnitten. Mit einer Länge von 504,6 km und einer Tiefe von bis zu 6009 m ist sie die größte Schlucht der Welt.
Der größte Kanal

Großer Kanal
  Er beginnt im Norden in Beijing und endet im Süden in Hangzhou. Seine Gesamtlänge beträgt 1801 km. Im 5. Jahrhundert v. Chr. begann man mit dem Bau dieses Kanals. Er ist der längste und älteste künstlich angelegte Wasserweg der Welt. 
Seen

Poyang-See
  Der Poyang-See in der Ebene am Mittel- und Unterlauf des Yangtse ist der größte Süßwassersee Chinas. Seine Fläche beträgt 3583 qkm. Der größte Salzsee ist der Qinghai-See auf dem Qinghai-Tibet-Plateau mit einer Fläche von 4583 qkm.
Klima
Der Großteil Chinas liegt in der gemäßigten und der subtropischen Zone; Teile des Südens liegen in der tropischen Zone, während der Norden sich in der Nähe der kalten Zone befindet.
Fauna

Großer Panda
  China verfügt über einen hohen Artenbestand wildlebender Tiere. Allein an Wirbeltieren gibt es mehr als 4400 Arten. Zu den berühmten seltenen Tierarten zählen der Große Panda, der Stumpfnasenaffe, der Weißlippenhirsch, der Nordchinesische Tiger, der Takin, der Weißflossendelphin, der China-Alligator, der Rotkammkranich -- insgesamt über hundert Arten.
Flora
Fast alle wichtigen Pflanzen der kalten, gemäßigten und tropischen Klimazonen der nördlichen Hemispähre sind in China zu finden. Allein von den Pflanzen höherer Stufe gibt es 32 000 Arten.
Berühmte Blumen
Päonie, Azalee, Himmelsschlüssel und Gentiana scabra 
(eine Enzianart).

Bevölkerung

China führte seine 5. nationale Volkszählung am 1. November 2000 durch. Laut den neuesten Statistiken hat China insgesamt 1,29533 Milliarden Menschen. Davon betrug die Bevölkerungszahl der 31 Provinzen, autonomen Gebiete und regierungsunmittelbaren Städte (Inseln Jinmen und Mazu der Provinz Fujian ausgeschlossen) sowie der Militärbediensteten auf dem Festland 1,26583 Milliarden. 

Die Bevölkerung in der Sonderverwaltungszone Hong Kong zählte 6,78 Millionen Menschen, die in der Sonderverwaltungszone Macao 440 000 und in der Provinz Taiwan bzw. auf den Inseln Jinmen und Mazu der Provinz Fujian 22, 28 Millionen.


Wachstumsrate der Bevölkerung
Im Vergleich zu den 1,13368 Milliarden Menschen bei der 4. nationalen Volkszählung am 1. Juli 1990 hat sich die Bevölkerungszahl der 31 Provinzen, autonomen Gebiete und regierungsunmittelbaren Städte sowie der Militärbediensteten auf dem Festland innerhalb von zehn Jahren und vier Monaten um 132,15 Millionen Menschen oder um 11,66% zugenommen. Dies bedeutete einen jahresdurchschnittlichen Zuwachs von 12,79 Millionen Menschen und eine jährliche Wachstumsrate von 1,07%. 

Durchschnittliche Lebenserwartung

71 Jahre (Ende 2000)

 

Zusammen-
setzung der Bevölkerung

Männlich 51,63%, weiblich 48,37%; bis 14 Jahre 22,89%, 15-64 Jahre 70,15%, ab 65 Jahre 6,96%; Stadtbevölkerung 36,09%, Landbevölkerung 63,91%. 

Nationalitäten
China hat 56 Nationalitäten. Die Bevölkerung der Han mit 1,1594 Milliarden Menschen machte 91,59% der Gesamtbevölkerung aus, während die Bevölkerung der übrigen 55 Nationalitäten mit zusammen 106,43 Millionen 8,41% der Gesamtbevölkerung betrug.
Sprache und Schrift
Unter den 56 Nationalitäten benutzen die Hui-Nationalität und die Mandschuren dieselbe Sprache und Schrift mit der Han, während die übrigen Nationalitäten ihre eigenen Sprachen gebrauchen. 21 Nationalitäten haben eigene Schriften.
Feiertage
Die gesetzlichen Feiertage in China sind das Neujahr (1. Januar, ein Tag Urlaub im ganzen Land), das Frühlingsfest (das Neujahr nach dem Mondkalender, drei Tage Urlaub im ganzen Land), der Internationale Tag der Arbeit ( 1. Mai, drei Tage Urlaub im ganzen Land) und der Nationalfeiertag (1. Oktober, drei Tage Urlaub im ganzen Land).

verbundene artikel